Am Mittwoch, 30. Januar 2019, um zirka 4.45 Uhr, hielt ein Automobilist sein Fahrzeug auf dem Normalstreifen im Lüsslingen-Tunnel wegen einer Fahrzeugpanne an.

Der Lenker war auf der Autobahn A5 auf Gemeindegebiet von Nennigkofen in Fahrtrichtung Solothurn unterwegs. «Ein nachfolgender Automobilist bemerkte das stehende Auto zu spät und kollidierte mit dem Heck des Pannenfahrzeuges», heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Zum Glück hatte der Lenker des Pannenfahrzeuges sein Auto zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen. Gemäss ersten Erkenntnissen verletzte sich niemand, die beiden Fahrzeuge musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der Lüsslingen-Tunnel war für rund 20 Minuten gesperrt und konnte danach für rund eine Stunde nur einspurig befahren werden. (pks)

Die Polizeibilder vom Januar 2019