Wiedlisbach

Totalschaden: 19-jähriger Autofahrer schläft auf der A1 ein und kracht in die Leitplanke

Auf der Autobahn A1 bei Wiedlisbach in Fahrtrichtung Zürich verursachte am Sonntagmorgen ein junger Automobilist einen Selbstunfall. Als Unfallursache steht ein «Sekundenschlaf» im Vordergrund. Der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt, das Unfallauto erlitt Totalschaden.

Am Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, war ein 19-jähriger Automobilist auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Zürich unterwegs. Zwischen der Autobahnraststätte Deitingen Süd und der Ausfahrt Wangen an der Aare nickte er gemäss ersten Erkenntnissen kurz ein und verlor deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Auto kam ins Schleudern und prallte schliesslich am rechten Fahrbahnrand wuchtig in die Leiteinrichtung. Dabei zog sich der Fahrzeuglenker leichte Verletzungen zu, sein Auto erlitt Totalschaden.

Aktuelle Polizeibilder Januar 2018:

Meistgesehen

Artboard 1