Die Strolchenfahrt ist aber nicht das Einzige, für das sich die Jugendlichen nun verantworten müssen: Der Schweizer, der am Steuer sass, und sein portugiesischer Beifahrer wollten sich der Kontrolle entziehen und rasten in Richtung Hüttikon, wobei sie unterwegs mit einem Stromkasten kollidierten.

Nachdem die Polizei Verstärkung angefordert hatte, konnte das Auto aber angehalten werden, wie die Kantonspolizei mitteilte. Es stellte sich heraus, dass der Lenker betrunken war und während der Fahrt sogar einen Joint rauchte.

Auf den Wagen aufmerksam wurde die Polizei, weil die Kontrollschilder fehlten. Die Jugendlichen hatten stattdessen gestohlene Schilder hinter die Front- und Heckscheibe geklemmt.