Um das Feuer restlos zu löschen, musste die Fassade zum Teil geöffnet werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen weiter mitteilte. Bei der anschliessenden Kontrolle seien keine Schäden im Innern des Restaurantgebäudes ausgemacht worden.

Im Brandbereich seien Abdichtarbeiten im Gang gewesen. Ob der Brand mit diesen zusammenhängt, wird durch die Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Neben der Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen war die Feuerwehr Rheintal mit sechs Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort.