Freiamt

Offene Fenster und Türen: Einbrecher nutzt Tropennächte für Diebestour

(Symbolbild)

Der Einbrecher verschaffte sich durch offene Fenster und Türen im Erdgeschoss Zugang zu den Liegenschaften.

(Symbolbild)

In mehreren Häusern im Freiamt wurde in den vergangenen Nächten eingebrochen. Die Täter nutzten offene Fenster oder Türen im Erdgeschoss, um ins Haus einzusteigen.

In heissen Nächten lassen Hausbesitzer gerne mal das eine oder andere Fenster offen, um wenigstens ein wenig kühle Luft in die Wohnung zu lassen. Das nutzen Einbrecher aus und verschaffen sich so Zutritt zum Haus.

Im Freiamt kam es in den vergangenen Nächten zu mehreren Einbrüchen, bei denen der Täter so einstieg.

Ein Hausbewohner in Mühlau überraschte in der Nacht auf Samstag kurz nach Mitternacht einen Einbrecher auf frischer Tat. Dieser war in den Wintergarten der Liegenschaft eingestiegen. Als er entdeckt wurde, ergriff er sofort die Flucht. 

In derselben Nacht gingen bei der Aargauer Kantonspolizei weitere ähnliche Meldungen ein, wie sie am Sonntag mitteilte. Der unbekannte Täter wurden dabei im Schlaf- oder im Wohnzimmer überrascht. Auch dort konnte er fliehen.

Auch in der Nacht auf Sonntag wurde ein Einbrecher in einem Haus in Benzenschwil entdeckt. Auch hier gelangte er durch ein offenes Fenster im Erdgeschoss ins Haus.

Aufgrund des Tatvorgehens geht die Polizei von ein und demselben Täter aus. Sie mahnt dazu, auch bei warmen Temperaturen nachts die Fenster und Türen im Erdgeschoss zu schliessen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1