Baden

Nach Raubüberfall auf Jugendliche geflüchtet — die Polizei sucht Zeugen

In Baden wurden vier Jugendliche überfallen.

Am Samstag wurden vier Jugendliche von drei unbekannten Tätern überfallen, dabei wurde einer der vier Jugendlichen mit einem Messer bedroht. Verletzt wurde niemand. Die Täterschaft konnte unerkannt flüchten.

Am Samstag 12. Oktober kurz nach 22 Uhr erhielt die Notrufzentrale die Meldung, wonach eine Gruppe von Jugendlichen überfallen worden sei. Die Täterschaft sei geflüchtet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die vier Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren in Baden an der Limmatpromenade die unbekannte Täterschaft kreuzte. Dabei wurde einer der Jugendlichen von der unbekannten Täterschaft angegangen. Da dieser flüchten wollte, wurde er am Arm zurückgehalten. Ihm wurde sodann ein Schlag in die Halsgegend verpasst und unter Drohung mittels Messer um die Herausgabe von Bargeld gebeten. Mit dem gestohlenen Bargeld flüchtete die unbekannte Täterschaft Limmatabwärts.

Die unbekannte Täterschaft wird wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: männlich, ca. 175 cm, ca. 16-18-jährig, kurze Haare/Millimeterschnitt, normale Statur, rasiert, trug rote Daunenjacke, sprach Schweizerdeutsch mit Akzent.
  • Täter 2: männlich, ca. 175 cm, ca. 16-18-jährig, kurze Haare, rasiert, trug Daunenjacke welche im oberen und unteren Drittel dunkel war, in der Mitte weiss zudem wies die Jacke ein dunkles Nike Zeichen auf.
  • Täter 3: männlich, ca. 185cm, ca. 16-18-jährig, eher schlank, trug einen Kapuzenpullover und ein Gilet sowie eine Bauchtasche.


Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zur Klärung der Straftat aufgenommen. Wer verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei Aargau, Stationierte Polizei, Stützpunkt Baden (Tel. 056 200 11 11) in Verbindung zu setzen.

Die aktuellen Polizeibilder vom Oktober:

Meistgesehen

Artboard 1