Bern

Nach Badeunfall in der Aare: 13-Jähriger stirbt im Spital

In der Aare ist am Montag ein Junge verunglückt. (Symbolbild)

In der Aare ist am Montag ein Junge verunglückt. (Symbolbild)

Ein 13-jähriger Junge ist in einem Spital im Kanton Bern seinen Verletzungen erlegen. Er war am Montag beim Baden in der Aare verunglückt, als er einen Ball aus dem Wasser holen wollte.

(gb.) Ein Jugendlicher ist am Dienstagabend seinen Verletzungen infolge eines Badeunfalls in Muri bei Bern erlegen. Wie die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um einen 13-jährigen Jungen, der in der Region wohnhaft war.

Am Montag hatte er sich mit weiteren Personen an der Aare, oberhalb des Muribads, aufgehalten. Als er einen Ball aus dem Wasser holen wollte, geriet er im Bereich von Treibholzablagerungen unter Wasser. Die Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland ermittelt derzeit den Hergang des Unfalls.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1