Unfall
Mehrere Verletzte bei Unfällen im Kanton Bern

Bei Unfällen auf Strassen im Kanton Bern sind am Wochenende mehrere Personen verletzt worden. Eine Person wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen. In den meisten Fällen blieb es aber bei Blechschäden.

Merken
Drucken
Teilen
Im Kanton Bern kam es am Wochenende zu mehreren Unfällen. (Symbolbild)

Im Kanton Bern kam es am Wochenende zu mehreren Unfällen. (Symbolbild)

Keystone

Am Freitagabend, um zirka 22.00 Uhr ereignete sich im Kreisel am Thunplatz in Bern eine Kollision zwischen einem Auto und einer Velofahrerin. Anschliessend kollidierte das Auto seitlich mit einem Baum. Die Velofahrerin musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Ein weiterer Unfall ereignete sich wenige Stunden später in Allmendingen. Ein Fahrzeuglenker verlor in einer Rechtskurve um zirka 03.00 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Ortsschild. Das Fahrzeug drehte sich anschliessend aufs Dach und kam im Wald zum Stillstand. Die fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Drei Personen mussten jedoch mit Ambulanzen in Spitäler gefahren werden. Ein Atemalkoholtest beim Lenker ergab einen Wert von über zwei Promille.

Ein Autolenker fuhr am Samstag, kurz vor 19.00 Uhr von Meiringen in Richtung Brienz. In Unterbach in der Gemeinde Meiringen geriet das Fahrzeug im Kreisel ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurden die drei Insassen verletzt. Der Lenker und ein Beifahrer mussten mit Ambulanzen in Spitäler gefahren werden, ein weiterer Beifahrer wurde von einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Kollidierung bei der Autobahneinfahrt in Wiedlisbach

Sechs Personen wurden in der Nacht auf Sonntag, kurz nach Mitternacht bei der Autobahneinfahrt in Wiedlisbach verletzt. Aus noch zu klärenden Gründen kollidierte ein nach links auf die Autobahn in Richtung Basel abbiegendes Auto mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Sechs der insgesamt neun Insassen der beiden Fahrzeuge wurden mit Ambulanzen in Spitäler gefahren. Zudem stand die Feuerwehr Jura Südfuss im Einsatz.

In Court verlor ein aus Biel in Richtung Moutier fahrender Autolenker einer Rechtskurve aus noch zu klärenden Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Mauer am linken Strassenrand. Der Lenker blieb unverletzt. Das Fahrzeug geriet in Folge der Kollision aber in Brand. In der Folge musste die Feuerwehr Court aufgeboten werden, die mit acht Einsatzkräften anrückte. Die Strasse musste während mehreren Stunden teilweise gesperrt werden. (pkb/sbi)