Bünzen

Maskierter überfällt VOLG-Laden in Bünzen

Mit einer Pistole bedrohte der Täter die Kassiererin. (Symbolbild)

Mit einer Pistole bedrohte der Täter die Kassiererin. (Symbolbild)

Ein mit einem Helm maskierter und bewaffneter Mann überfiel heute Morgen in Bünzen die VOLG-Filiale und raubte mehrere hundert Franken Bargeld. Trotz intensiver Fahndung gelang ihm die Flucht.

Mit einem schwarzen Helm auf dem Kopf betrat der Unbekannte am Morgen um 9.30 Uhr den VOLG-Laden an der Dorfstrasse in Bünzen. Sofort ging er auf eine der Angestellten zu und forderte Geld. Seiner Forderung verlieh er Nachdruck, indem er eine Pistole zeigte, die er unter der Jacke mitführte.

Die Angestellte öffnete die Kasse und gab dem Räuber mehrere hundert Franken Bargeld heraus. Dieser verstaute die Beute in einen weissen Plastiksack und verliess den Laden. Die Angestellten sahen dann, wie er in Richtung Waltenschwil davonrannte. Obwohl nicht konkret beobachtet deutet alles darauf hin, dass er in der Nähe ein Motorrad bestieg und damit die Flucht fortsetzte.

Die alarmierte Kantonspolizei löste zusammen mit mehreren Regionalpolizeien eine intensive Fahndung aus. Trotzdem blieb der Räuber verschwunden. Der Unbekannte ist etwa 180 cm gross und trug eine schwarze Lederjacke, eine dunkle Hose und schwarze Motorradstiefel. Unter dem Helm trug er zusätzlich eine Sturmhaube.

Er sprach gebrochen deutsch. Auf der Fahndung fanden Polizisten auf der Nebenstrasse in Richtung Waldhäusern etwa 300 Meter vom Tatort entfernt einen Teil des Bargeldes verstreut am Boden. Es wird vermutet, dass der Täter somit in diese Richtung geflohen ist.

Raubueberfall auf den Volg in Buenzen

Raubueberfall auf den Volg in Buenzen

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1