Zürich
Langfinger: Drei Frauen in Zürich wegen Diebstahl festgenommen

Weil sie andere bestohlen hatten, sind am Montag in Zürich drei Frauen festgenommen worden. Die gestohlenen Dinge, ein Portemonnaie und eine Handtasche, wurden den Besitzerinnen zurückgegeben.

Merken
Drucken
Teilen
Gleich drei Frauen wurden in Zürich wegen Taschendiebes verhaftet.

Gleich drei Frauen wurden in Zürich wegen Taschendiebes verhaftet.

Keystone

In einem Warenhaus an der Bahnhofstrasse beobachteten Fahnder der Stadtpolizei am Nachmittag, wie zwei Frauen den Rucksack einer Jugendlichen öffneten und das Portemonnaie herausfischten. Die Polizisten nahmen die 19- und 21-jährigen Bulgarinnen fest und gaben der Bestohlenen ihren Besitz zurück. Die 16-Jährige hatte den Diebstahl noch nicht einmal bemerkt gehabt.

Am frühen Abend wollte eine 36-jährige Schweizerin im Kreis 11 einer 86-jährigen Passantin die Handtasche entreissen. Weil die betagte Frau sich wehrte, stiess sie sie rückwärts zu Boden und rannte mit der Tasche davon. Zwei Schülerinnen, die das beobachtet hatten, suchten zusammen mit einem Mann nach der Täterin, stöberten sie auf und hielten sie zurück, bis die Polizei kam.