Brand
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?

Ein Brand eines Einfamilienhauses richtete in der Nacht auf Mittwoch Sachschaden von geschätzten 100'000 Franken an. Das Feuer breitete sich auf die Dachkonstruktion des Hauses aus. Als Brandursache wird Grillasche vermutet. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 100'000 Franken geschätzt.
10 Bilder
Im Vordergrund steht nach ersten Erkenntnissen eine Fahrlässige Handlung (Entsorgen von Grillasche).
Das Feuer erreichte bald das Dach.
Mehrere Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus.
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?
In Wallbach brennt Einfamilienhaus – wurde Grillasche falsch entsorgt?
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?
In Wallbach brannte ein Haus – wurde Grillasche fahrlässig entsorgt?

Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 100'000 Franken geschätzt.

Kapo Aargau

In der Nacht auf Mittwoch alarmierte ein Bewohner eines Einfamilienhauses an der Bodenmattstrasse in Wallbach die Feuerwehr: Bei einem angebauten Fahrzeugunterstand sei ein Brand entstanden, berichtet die Kantonspolizei Aargau.

Der Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen.

Danach breitete sich der Brand rasch aus und griff auf das Dach des Hauses über.

Mehrere Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus.

Im Vordergrund steht nach ersten Erkenntnissen eine Fahrlässige Handlung (Entsorgen von Grillasche).

Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 100'000 Franken geschätzt.