Wetter
Gurtenbahn prallt in umgestürzte Tanne

Auf dem Trassee der Gurtenbahn bei Bern ist am frühen Mittwochmorgen ein Wagen gegen eine auf die Gleise gestürzte Tanne geprallt. Verletzte gab es nicht - es befand sich niemand im Wagen.

Merken
Drucken
Teilen
Etwa 30 Meter oberhalb der Talstation prallte das Gurtenbähnli in eine umgestürzte Tanne. (Symbolbild)

Etwa 30 Meter oberhalb der Talstation prallte das Gurtenbähnli in eine umgestürzte Tanne. (Symbolbild)

Samuel Thomi

Der Baum stürzte laut einer Mitteilung der Gurtenbahn um 6.48 Uhr auf das Trassee der Bahn auf den Berner Hausberg. Der talwärts fahrende Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig gebremst werden und prallte gegen die Tanne. Der Unfall ereignete sich etwa 30 Meter oberhalb der Talstation.

Schon vor dem Mittag wurde der Baum mit einem auf dem Flughafen Bern-Belp stationierten russischen Spezialhelikopter weggeschafft, wie Gurtenbahn-Betriebsleiter Bernhard Schmocker am Mittwochmittag auf Anfrage sagte. Gegen 18 Uhr wollte die Gurtenbahn den Bahnbetrieb wieder aufnehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt setzt das Unternehmen Taxis ein, um die Leute auf den Gurten zu befördern.

Ursache noch unklar - aber wohl der Wind

Laut Schmocker steht noch nicht fest, was den Baum zum Umstürzen gebracht hat. Wahrscheinlich sei es der Wind gewesen. Ein Förster wird den Wurzelstock nun untersuchen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls führte die Gurtenbahn eine Dienstfahrt für das Personal der Betriebe auf dem Gurten durch. Es befanden sich aber auch im bergauf fahrenden Wagen keine Menschen, wie Schmocker sagte. Zugführer gibt es in den Wagen der Gurtenbahn nicht. Die erste reguläre Kursfahrt findet jeweils um sieben Uhr statt.

Probleme auch im Oberland
Starker Wind machte am Mittwochmorgen auch verschiedenen Luftseilbahnen im Berner Oberland zu schaffen. So stellte etwa die Beatenberg-Niederhorn-Bahn ihren Betrieb am früheren Morgen wegen Sturms vorübergehend ein. Wegen starker Schneefälle musste die Jungfraubahn die Züge aufs Jungfraujoch am Mittwochmorgen vorübergehend stoppen.