Zwei Männer gerieten am Samstagnachmittag auf der Terrasse des geschlossenen Restaurants Rendez-vous in Wangen an der Aare in einen Streit mit anwesenden Personen. Einer der zwei Männer gab mehrere Schüsse aus einer Faustfeuerwaffe ab und verletzte zwei Personen. 

Darauf ergriff das Duo die Flucht. Im Zuge der ausgelösten interkantonalen Grossfahndung nach den Flüchtenden kam auch die Kantonspolizei Solothurn zum Einsatz, die verschiedene Punkte entlang der Autobahnen besetzte.

Wie TeleM1 berichtet, wurde die Tatwaffe vermutlich in der Aare entsorgt. Bilder zeigen Polizeiboote und Taucher im Einsatz.

Der mutmassliche Schütze wurde gegen Abend denn auch von Kantonspolizei Solothurn gefasst. Der zweite Mann stellte sich selber bei der Polizei. Einer der Männer befindet sich bereits wieder auf freiem Fuss. Laut TeleM1 stammt der eine Täter aus Biel. Er soll früher in Grenchen ein Restaurant geführt haben.

Das Motiv ist derzeit noch unklar.

Die Spuren der Schiesserei in Wangen an der Aare sieht man auch am Montag noch. Eine Scheibe des Restaurants ging zu Bruch. (szr/sda/ldu)