Die Geiseln seien ausser Gefahr, teilte der französische Innenminister Gérard Collomb am Dienstagabend auf Twitter mit. Er lobte die Professionalität der Einsatzkräfte.

Die Geiselnahme hatte die Polizei seit 16 Uhr in Atem gehalten. Ein bewaffneter Mann hatte laut Sicherheitskräften im zehnten Stadtbezirk Menschen in seine Gewalt gebracht. Das Motiv war unklar: Die Situation sei "sehr unüberschaubar", teilten die Sicherheitskräfte zunächst mit.

Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gab es aber offenbar nicht. Spezialkräfte kamen zum Einsatz. Eine Strasse südlich des Nordbahnhofs wurde abgesperrt. Die Polizei verhandelte zunächst mit dem Geiselnehmer. Kurz vor 20 Uhr stürmten die Spezialkräfte das Gebäude.