Fricktal

Drei Schweizer Jugendliche festgenommen – sie verübten serienweise Straftaten

Die drei Jugendlichen hatten in der Vergangenheit mehrere Autos aufgebrochen. (Symbolbild)

Die drei Jugendlichen hatten in der Vergangenheit mehrere Autos aufgebrochen. (Symbolbild)

Drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren haben gestanden, in der Region Rheinfelden mehrere Straftaten verübt zu haben. Die drei Schweizer müssen sich vor der Jugendanwaltschaft für ihre Taten verantworten.

Nach der Festnahme am vergangenen Samstag sind die Jugendlichen nun wieder auf freiem Fuss, wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Das Trio war nach einem Diebstahl geschnappt worden.

Ein Jugendlicher hatte einer jungen Frau bei einem Geldautomaten in Rheinfelden den Autoschlüssel entrissen. Er flüchtete zu Fuss. Die Bestohlene rief sofort die Polizei, die nach dem Täter fahndete.

Wenige Minuten später sichtete eine Patrouille der Regionalpolizei Unteres Fricktal drei junge Burschen, von denen einer auf das Signalement passte. Prompt hatte dieser den Schlüssel bei sich. Die Polizei nahm die drei Schweizer im Alter von 16 und 17 Jahren fest.

In der Folge nahm die Kantonspolizei ihre Ermittlungen gegen die in der Region wohnhaften Jugendlichen auf. Dabei zeigte sich, dass auch weitere Straftaten auf ihr Konto gehen.

Autos aufgebrochen

So hatten sie ebenfalls am Samstagabend in Kaiseraugst ein im Wald parkiertes Auto aufgebrochen, wie die Kantonspolizei weiter mitteilte. Als es nicht gelang, dieses kurzzuschliessen, liessen sie es einen Abhang hinabrollen. Der Wagen blieb beschädigt auf der Seite liegen.

Bereits einige Tage zuvor sowie anfangs April hatten die drei Jugendlichen in Kaiseraugst einen Lieferwagen und einen Lastwagen aufgebrochen, um diese dann für eine Spritztour zu starten. In beiden Fällen war das Vorhaben misslungen.

Zudem konnte die Kantonspolizei klären, dass die Burschen bei einem Industriegebäude in der gleichen Gemeinde mehrere Scheiben eingeschlagen hatten. Die drei Jugendlichen sind geständig.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1