A1/Oberbipp
Drei Autos wechseln auf A1 unvermittelt Spur - es kommt zur Kollision

Nachdem drei Fahrzeuge unvermittelt die Spur gewechselt hatten, kam es auf der Autobahn A1 bei Oberbipp am Sonntagabend zu einer Auffahrkollision. Die Polizei sucht Zeugen und einen unfallbeteiligten Lenker.

Drucken
Teilen
05-10-2015 VU Autobahn

05-10-2015 VU Autobahn

Kapo SO

Ein Autolenker fuhr am Sonntag, gegen 19.00 Uhr, auf der Autobahn A1 bei Oberbipp auf der mittleren Fahrspur in Richtung Zürich. Nach ersten Erkenntnissen wechselten bei der Verminderung der drei Fahrstreifen auf zwei Spuren unvermittelt drei Fahrzeuge ebenfalls auf die mittlere Spur.

Der Autolenker musste dadurch eine Vollbremsung einleiten, um nicht mit dem hintersten der drei Fahrzeuge zu kollidieren. Eine nachfolgende Autolenkerin kollidierte frontal mit dem Heck des bremsenden Autos.

Bei der Kollision entstand Sachschaden von mehreren 1000 Franken, wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn heisst.

Die beiden beteiligten Autolenker blieben unverletzt. Die übrigen Fahrzeuge verliessen die Unfallstelle in Richtung Zürich.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche Angaben zur Auffahrkollision machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Oensingen (Telefon 062 311 76 76) zu melden. Insbesondere sucht die Polizei den Lenker des hintersten der drei Fahrzeuge, welches die Spur gewechselt hatte.

Aktuelle Nachrichten