Winterthur

Brand in Reihenhaus: Vier Personen verletzt

In einem Reihenhaus brach ein Feuer aus. (Symbolbild)

In einem Reihenhaus brach ein Feuer aus. (Symbolbild)

Bei einem Brand in einem Reihenhaus in Winterthur sind am Sonntag vier Personen verletzt worden. Sie mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingewiesen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Bei einem Brand in einem Reihenhaus in Winterthur sind am Sonntag vier Personen verletzt worden. Sie mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingewiesen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Das Feuer war im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die Feuerwehr konnte die vier Personen über eine Drehleiter aus dem Obergeschoss des Hauses retten. Das Feuer selbst war rasch gelöscht.

Rauch und Russ hinterliessen in den Räumen des Hauses Spuren. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Die Ursache des Brandes ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt. Brandermittler nahmen Abklärungen auf. (az)

Polizeibilder vom Dezember: 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1