Strassenverkehr
A1 nach Unfall mit vier Verletzten zwei Stunden lang gesperrt

Vier Personen sind am Mittwochnachmittag verletzt worden, als vier Autos auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich zusammenstiessen. In der Folge gab es einen grossen Rückstau.

Drucken
Teilen
Wegen des Unfalls gab es einen grossen Rückstau. (Archiv)

Wegen des Unfalls gab es einen grossen Rückstau. (Archiv)

Keystone

Weshalb die Autos auf der Normalspur zwischen der Raststätte Grauholz und der Verzweigung Schönbühl kollidierten, ist gemäss Angaben der Berner Kantonspolizei unklar. Die vier Verletzten wurden mit Ambulanzen ins Spital gefahren.

Die Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Deshalb waren der Normal- und der mittlere Überholstreifen für rund zwei Stunden gesperrt. Der gesamte Verkehr wurde über die zweite Überholspur geführt, weshalb sich laut Polizei ein grosser Rückstau bildete.

Aktuelle Nachrichten