A12/Wünnewil FR

71-Jährige kracht nach Sekundenschlaf in Pannenhilfsfahrzeug

Wegen eines Sekundenschlafes furh die Frau in ein Pannenhilfsfahrzeug. Dieses wurde dann in das kaputte Auto auf dem Pannenstreifen gestossen.

Wegen eines Sekundenschlafes furh die Frau in ein Pannenhilfsfahrzeug. Dieses wurde dann in das kaputte Auto auf dem Pannenstreifen gestossen.

Wegen eines Sekundenschlafes ist eine 71-jährige Autofahrerin am Freitagmittag auf der A12 bei Wünnewil FR auf den Pannenstreifen geraten. Dort prallte sie mit der rechten Front gegen ein stehendes Pannenhilfsfahrzeug. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Der Pannendienst befand sich an dieser Stelle, um einem Fahrzeuglenker auszuhelfen, wie die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mitteilte. Durch die Kollision wurde das Pannenhilfsfahrzeug gegen das andere, defekte Auto gestossen.

Das Fahrzeug der 71-Jährigen kam bei der Mittelleitplanke zum Stillstand. Die Frau wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Lenker des defekten Autos wurden von einem weggespickten Trümmerteil leicht verletzt. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2019:

Meistgesehen

Artboard 1