Autobahn

122 km/h statt 60 km/h: Raser unterwegs in Baselland

Raser gefährden nicht nur sich, sondern auch andere. (Symbolbild)

Raser gefährden nicht nur sich, sondern auch andere. (Symbolbild)

Auf der A 18 bei Muttenz erwischte die Polizei einen Raser. Den Führerschein hatte er danach los.

Am Samstagabend, kurz nach 21 Uhr, registrierte die Polizei Basel-Landschaft im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A18 bei Muttenz kurz vor dem Schänzli-Tunnel einen Autofahrer, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Basel unterwegs war.

Die Messung ergab, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, eine Geschwindigkeit von 122 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 60 km/h zulässig. Es handelt sich bei dieser Geschwindigkeitsübertretung um einen Raserfall gemäss Strassenverkehrsgesetz.

Der 50-jährige Franzose konnte bei der Ausreise nach Frankreich durch das Grenzwachtkorps kontrolliert und der Polizei Basel-Landschaft übergeben werden. Er musste seinen Führerausweis abgeben. Ausserdem wurde das Fahrzeug auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt. (has)
 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1