Basler Schnappschüsse vom August 2017

Merken
Drucken
Teilen
undefined Im Herbst beginnt "das grosse Fressen"
undefined Früh am Morgen am Solothurner Hauptbahnhof
undefined Zusammen geht's besser (Schmetterlinge: Kaisermantel)
undefined Zu eng oder zu dick? Rund um den Burgäschisee.
undefined Eine Kreuzspinne im Gegenlicht bei uns im Garten
undefined Willkommen September
undefined Falco ist mein Name und ich geniesse die schönen Sommertage.
undefined Bald sind sie die Himbeeren zum Essen reif.
undefined Dorfbevölkerung von Bonfol, JU?
undefined Breitenbach - überall hetts Pilzli draa... der Herbst naht!
undefined Märchenhaft: kurz vor Sonnenaufgang auf dem Niederhorn. Blick in Richtung Osten.
undefined Wettertheater über der Theaterbühne auf dem Kirchplatz in Muttenz
undefined Der schöne aber scheue Purpurreiher auf Nahrungssuche. Bald wird er uns Richtung Afrika verlassen!
undefined Sonnenaufgang im Leimental
undefined Nur ein gewöhnlicher Schneeball
undefined Werdender Maiskolben
undefined Anflug mit schwerer Last, trotzdem hat noch mehr Honig Platz an den Beinen
undefined Diese wunderbaren Spätsommertage laden ein, nochmals so richtig Honig zu sammeln
undefined Abendsonne über Liestal, dies von Frenkendorf aus gesehen
undefined Auch in Frenkendorf geht ein Tag zu Ende.
undefined Füllinsdorf in der Abendsonne, einfach unsere Nachbargemeinde
undefined Gallwespen am Werk!
undefined Wir waren gewarnt, richtig in Frenkendorf, einfach wegen diesen schwarzen Wolken.
undefined Der Schmetterling Schwalbenschwanz bei der Nahrungssuche.
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Sissecher Flohmärt
undefined ob es aus diese Holderblüten noch reife Holderbeeren gibt, bezweifle ich...
undefined Für was ein Brunnen nicht alles gut ist!
undefined Tut das gut! Die Hunde suchen eine Abkühlung!
undefined Söll i oder söll i nid? Eis vo unsere Hüehner will usbüxe!
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Sissecher Flohmärt
undefined Auch aus Steinen, die uns in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.
undefined uch aus Steinen, die uns in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.
undefined Was kommt da auf uns zu, richtig im Rüttimattquartier in Frenkendorf
undefined Muss man Angst haben?
undefined Wolken über unserer Nachbargemeinde Füllinsdorf
undefined Richtig, Wolken über den Rüttimattquartier in Frenkendorf
undefined Naschen von unseren Trauben, dies auch verboten für Schnecken.
undefined Das Reh einfach bei uns in Frenkendorf in der freien Natur.
undefined Die Krähen bei uns in Frenkendorf in der Wiese
undefined Was kommt da auf uns zu, richtig im Rüttimattquartier in Frenkendorf
undefined Abendstimmung nach Gewitter über dem Ramsenhübel in Diegte
undefined Der Regen, heute so um 17.00 Uhr bei uns in Frenkendorf. (Grenze Liestal)
undefined Eine Katze, die Gott sei Dank das Mausen nicht sein lassen kann.
undefined Was den Solothurnern die Ufermauer, ist den Tauben der First der Loretokappelle.
undefined Quartier Flohmi St. Johann in Basel - Grosser Quartieranlass mit Flohmärkten in jeder Strasse, jedem Garten und jedem Hof
undefined Sie wachsen und wachsen die Pilze am Baum
undefined Bewölkt in Richtung Liestal und Belchenkette
undefined Lauert auf Beute: Gottesanbeterin in der Elsässer Camargue
undefined Dieser Silberreiher machte wohl Beute, aber ob damit sein Hunger gestillt ist!?
undefined Haubentaucher ist wohl etwas verspätet mit dem Brüten!
undefined Während der Fotograf schwitzt, geniesst der Graureiher die Sonne!
undefined Flussseeschwalbe geniesst das gute Wetter!
undefined Schloss Zwingen im Sommerkleid
undefined Was für ein Supersommer zum Abschluss der Sommerferien dem Petersplatz zum Flohmärt Basel
undefined Wenn an Blättern plötzlich grosse, ovale Stücke fehlen... war sie am Werk: die Blattschneiderbiene
undefined Ein bisschen simbolträchtig Läufelfingerli und Kirchen leider manchmal fast leer.
undefined Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
undefined Natur und Technik in Dornach
undefined Gleich drei Wunderschöne weisse Seerosen!
undefined Eine Wespe die unsere Trauben liebt.
undefined Der Schwalbenschwanz bei uns im Garten.
undefined Gänsemagd (Gänseliesel) ist Hans im Glück? Vielleicht, aber in Langenbruck!
undefined Gugguseli!
undefined Der Regen heute war ein Segen, man sieht es hier mit den Pilzen am Baum.
undefined Schöne Spinne mit Netz, auf dem Dachrand
undefined Eine Landschaft zum Verlieben.
undefined Das Wetter bei uns in Frenkendorf
undefined Von oben hat man den besseren ÜBERBLICK.
undefined Nicht der Mann im Monat, nein der Baum im Mond. Gestern Abend fotografiert in Frenkendorf.
undefined FERIEN ALBANIEN 2017
undefined FERIEN ALBANIEN 2017 KIND
undefined FERIEN ALBANIEN 2017 STRANDBILD IN DER NACHT MIT STATIV
undefined Vollmond über den Ruinen des Wartenbergs mit einer Prise modernster Technik in Form der romantischen roten Wolke, die in einer Distanz zu Muttenz von 29.95 km produziert wird.
undefined (Fast)-Vollmond!
undefined (Fast)-Vollmond!
undefined Vollmond!
undefined Wer Honig essen will, muss Bienenstiche vertragen können
undefined Wer Honig essen will, muss Bienenstiche vertragen können
undefined Jäger im eigenen Garten: Eine Krabbenspinne lauert auf Beute
undefined Hummel voller Blütenstaub
undefined Im Einklang mit der Natur am Scheltenbach
undefined Ein ganz kleiner Hauch von Herbst im Garten, nach dieser Hitze. Wespenspinne.
undefined Wasserspiegel im Oeschinensee
undefined Farbenspektakel über Liestal
undefined Der Himmel ist verliebt...
undefined Mehrfachbelichtung vom unteren Thunerseebecken am 1. August.
undefined So war gestern am 4. August 2017 in Frenkendorf bei uns der Abend.
undefined Es hat bei uns in Nachbars Wiese die Pilze, richtig in Frenkendorf
undefined Fast wie "Land-Art": auf der Schürmatt unterhalb vom Belchen wird Heu getrocknet
undefined Dank Saharastaub in der Atmosphäre Prachts-Sonnenaufgang auf dem Belchen
undefined Wespenspinne macht fette Beute
undefined Der Aussichtsturm von Liestal lässt grüssen
undefined Der Sonnenuntergang in Richtung Liestal, dies am 4. August 2017.
undefined Füllinsdorf am 4. August beim Sonnenuntergang
undefined Wer hat dich, du kühler Wald ...
undefined "Fischreiher" als Teichwächter!
undefined Nur ein Baum, nicht mehr und nicht weniger. Also auch schon älter als mancher Baum in Frenkendorf.
undefined Doch schön, wenn man in einem Dorf wie Frenkendorf solche Blumen hat. Das war ganz früher einmal ein Pfarrhaus, dann sogar die Gemeindeverwaltung.
undefined Fütterung bei Sonnenaufgang: Haubentaucher am Bodensee
undefined Was will man am 1. August in Frenkendorf noch mehr, einfach der Blick ins Dorf.
undefined Das 1. August Feuer auf dem Eben-Ezer in Frenkendorf
undefined Kleiner Kohlweissling bei der Nektaraufnahme.
undefined Die Grosse Königslibelle setzt Ihre Eier ab und sorgt so für neuen Nachwuchs!
undefined Die Frühe Heidelibelle am Landeplatz! Von hier wird die Umgebung auf unerwünschte Eindringlinge beobachtet, welche vertrieben werden müssen!Weibchen dagegen werden gerne gesehen!