Wie funktioniert die Zusammenarbeit in der Zukunft? Wie setzen wir unser vorhandenes Wissen gezielt und gemeinsam ein? Diese Fragen wurden am letzten LunchLab vom 9.11.2018 im Coworking Uferbau intensiv diskutiert. Vorgestellt wurde dabei die Methode Working Out Loud, die besonders in deutschen Industrieunternehmen wie Bosch, Daimler, Siemens, Deutsche Telekom, ZF Werke und vielen mehr immer populärer wird. Die Methode verspricht, dank dem Aufbau relevanter Arbeitsbeziehungen schneller Ziele zu erreichen und Wissen wirkungsvoll und zielgerichtet zu teilen.

Ausprobiert hat dies Anfang dieses Jahres der #wolcirclesoleure, eine Gruppe von fünf Neugierigen und lernbereiten Führungspersonen aus unterschiedlichsten Unternehmen. Sie haben während 12 Wochen für die Dauer von einer Stunde  gemeinsam an ihren jeweils individuellen Zielsetzungen gearbeitet, sich anhand einer strukturierten Anleitung neue Netzwerke erarbeitet, neue Handlungsweisen ausprobiert und sich auf diesem Weg gemeinsam unterstützt. Fazit nach 12 Wochen: "Wir haben alle fünf unsere gesetzten Ziele erreicht, hatten viel Spass miteinander und sind noch immer etwas traurig, dass unser Lernabenteuer bereits zu Ende ist", so fasst es Stefanie Moser, die Initiantin von #wolcirclesoleure zusammen. Sie befasst sich beruflich mit dem Thema "Arbeitswelt 4.0" und begleitet Organisationen auf dem Weg in neue Arbeitswelten. Working Out Loud hat aus ihrer Sicht viel Potenzial, um Veränderungen von unten voranzutreiben. Aus diesem Grund ist es wenig erstaunlich, dass sie bereits den nächsten WOL-Durchlauf gestartet hat. "Ich bin immer wieder erstaunt, wie vertrauensvoll, wertschätzend und bereichernd der Umgang mit Fremden bereits nach kurzer Zeit sein kann. WOL auszuprobieren kann ich jedem empfehlen, denn in Zukunft wird es noch wichtiger sein, innert kurzer Zeit mit unterschiedlichsten Menschen zusammenarbeiten zu können", lautet Ihre Empfehlung.

Der Vortrag von #wolcirclesoleure hat auf jeden Fall Wirkung gezeigt. Die Hälfte aller Teilnehmenden wollte am Ende des LunchLab sogleich selber einen WOL-Circle starten. Das schönste Kompliment für die Referenten.

LunchLab ist eine Eventreihe von Coworking Uferbau und Trans4m und thematisiert regelmässig Fragen rund ums Thema "Wie arbeiten wir morgen". Der nächste Event findet am Freitag, 18. Januar 2019 zum Thema "Next Generation Leadership" statt. Anmeldung: https://bit.ly/2RJzgTF