Aargauer OL-Verband

Wiederum viele Medaillen für die Aargauer Orientierungsläufer

megaphoneVereinsmeldung zu Aargauer OL-Verband

Die Aargauer OL-Läufer einmal mehr top

15 Medaillen an der Langdistanz-OL-Meisterschaft

(jk) Was haben ein Schachspieler und ein Orientierungsläufer gemeinsam: beide sollten in der kürzest möglichen Zeit auf einer nicht vorgegebener  Route und unter Umgehung einiger Hindernisse ins Ziel gelangen. Was haben sie nicht gemeinsam? Der Schachspieler hat immer gutes Wetter… der OL-Läufer aber muss sich oft auch noch mit dem Wetter auseinander setzen und sieht es – bei nicht so angenehmen Temperaturen –nicht nur regnen draussen. Er ist da im Gegensatz zum Schachspieler mitten drin! So auch am 8. September, anlässlich der Langdistanz-OL-Meisterschaft im schaffhausischen Beringen. Im Waldgebiet Wannenberg-Rossberg  wurden sehr interessante Bahnen gelegt, welche den rund 1'600 Teilnehmern viel abverlangten: immer wieder wurden die OL-Läufer vor die Entscheidung gestellt, entweder direkt durch einen der vielen (nassen) Gräben zum nächsten Posten zu laufen oder aber eine etwas weitere Umlaufroute zu wählen. Genau das ist es ja, was den Orientierungslaufsport so spannend macht. Am besten mit all diesen physischen und psychischen  Anforderungen zurecht kamen – einmal mehr – Daniel Hubmann  und Judith Wyder, welche die letzten Einzeltitel der laufenden Saison gewannen. Wyder, welche nicht mehr Mitglied des Schweiz. OL-Nationalkaders ist und diesen Sommer einige (Berg-)Läufe bestritten hat, ist also auch kartentechnisch nach wie vor auf der Höhe. Sie war übrigens am Vortag Ehrenstarterin am Jungfrau-Marathon und vermutlich wäre sie auch dort – und erst noch ohne Routenwahlprobleme – um den Sieg mitgelaufen. 15 Aargauer Medaillen Einmal mehr durften viele Aargauer – 15 an der Zahl – das begehrte Podest besteigen und ein für Ausdauersportler sehr sinnvolles Geschenk – einen Pasta-Sack – entgegennehmen. Besonders erfreulich die vielen Kategorien-Siege von jungen Aargauer Orientierungsläufern, was die tolle Arbeit der Aargauer Nachwuchskaders unterstreicht. So gab es bei den Damen 18 gar einen Doppelsieg: Lilly Graber, Biberstein (OLG Suhr), siegte vor Sanna Hotz, Schafisheim (OLK Argus-Seon). Im Elitefeld der Herren wurde Andreas Kyburz vom OLK Fricktal als bester Aargauer 7.  Nick Gebert vom OLK Wiggertal wurde guter 12. Bei den Damen waren die besten Aargauerinnen nur durch 3 Sekunden getrennt: Lisa Holer, OLK Fricktal, wurde 9. ùnd Annina Brunner, bussola ok, 10.

Die besten Aargauer:
Herren Elite:                    1. Daniel Hubmann, OL Regio Wil                                                       7. Andreas Kyburz, OLK Fricktal                                                        12. Nick Gebert, OLK Wiggertal

Damen Elite:                      1. Judith Wyder, OLG Thun                                                                   9. Lisa Holer, OLK Fricktal                                                                  10. Anina Brunner, bussola ok
                                                (Freiamt Schenkenbergertal)
Herren 10:                           1. Maxim Bertschi, OLK Wiggertal Herren A lang:                    1. Stefan Altorfer, OLG Cordoba                                                          2. Rico Hübscher, OLK Argus
Herren A mittel:                 3. Florian Lustenberger, OLK Argus Herren 40:                           1. Reto Treier, bussola ok
Herren 50:                           2. Daniel Hotz, OLK Argus
Herren 55:                            1. Stefan Bolliger, OLK Wiggertal Herren 60:                            1. Martin Sacher, bussola ok
Damen 14:                             1. Kati Hotz, OLK Argus
Damen 18:                             1. Lilly Graber, OLG Suhr                                                                      2. Sanna Hotz, OLK Argus
Damen A lang:                      2. Noemi Cerny, OLK Argus
Damen A mittel:                    1. Eveline Husner, OLK Wiggertal                                                       3. Nicole Hitz, OLK Argus
Damen 60:                             1. Ruth Humbel, OLG Cordoba   

Meistgesehen

Artboard 1