Am Dreikönigstag führte der Samariterverein Bellach wieder das Weihnachtstannliverbrennen bei der kath. Kirche durch. Das Wetter war optimal und die Dorfbevölkerung beteiligte sich rege an diesem geselligen Anlass. Cirka 100 Bäume wurden herangeschleppt und verbrannt. Bei einer feinen Bratwurst und Glüwein entstanden viele interessante Gespräche und viele guten Wünsche fürs neue Jahr wurden weitergegeben. Der Jodlerclub Seerose unterhielt die Anwesenden mit ein paar schönen Liedern. Unter Beobachtung der Feuerwehr schmolz das grosse Feuer zu einem kleinen Aschehäufchen.