SVP Thal-Gäu

Wahlanlass der SVP Amtei Thal-Gäu

megaphoneVereinsmeldung zu SVP Thal-Gäu
NR Ulrich Giezendanner, Ausschnitt Pfarreisaal Laupersdorf

Wahlanlass SVP Amtei Thal-Gäu

NR Ulrich Giezendanner, Ausschnitt Pfarreisaal Laupersdorf

Am 17. Oktober durfte die Amtei Thal-Gäu der SVP den Ausführungen eines ausgewiesenen Referenten, Nationalrat Ulrich Giezendanner, folgen.

Nicht nur die C02-Abgabe, welche unsere inländischen Produkte massiv verteuern werden und damit unsere Konkurrenzfähigkeit gegenüber dem Ausland empfindlich schmälern wird, waren Thema. Nein auch die Verfehlungen der PTT und der SBB wurden aufgezeigt. NR Ulrich Giezendanner hat den anwesenden NR-Kandidaten aufgezeigt, wie schwierig und langwierig der Findungsprozess in der grossen Kammer ablaufen kann. Auch Erfolge und gute Kompromisslösungen wurden thematisiert. Eins wurde klar, alleine kann die SVP die anstehenden Probleme nicht lösen, es braucht Kompromissfähigkeit und hervorragende Allianzen um unser Land erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Die anwesenden NR-Kandidaten haben die Möglichkeit erhalten, sich dem anwesenden Publikum zu erklären und ihnen damit Wahl, wen sie wählen sollen zu erleichtern.

Mit der direkten Demokratie haben wir unseren Staat zu dem gemacht, was er heute ist. Dies gilt es zu erhalten und der EU klar und deutlich Einhalt zu gebieten. Wir sind ein souveräner Staat und wollen es auch bleiben. Damit es so bleibt, braucht es am 20. Oktober jede Stimme. Jede Stimme, die fehlt ist eine zu viel und müsste dahingehend interpretiert werden, dass es unwichtig ist, was mit unserer Schweiz inskünftig geschieht. In diesem Sinne hat die Organisatorin, Diana Stärkle alle aufgefordert, die Demokratie und damit auch die Schweiz zu schützen und am 20. Oktober wählen zu gehen.

Diana Stärkle Egerkingen, Organisation Anlass Thal-Gäu

Meistgesehen

Artboard 1