Am vergangenen Wochenende fand in Langendorf die Abendunterhaltung des Turnvereins statt. Den Zuschauern wurde während drei Vorstellungen eine packende Show geboten.

Der Saal war dunkel, das Licht matt. Nur ein einzelner Sessel stand auf der Bühne, ein nicht zu erkennender Mann sass darauf und setzte zum Dialog an. Ein alter Mafia-Don möchte sein Familienimperium weitergeben, die fehlenden Nachfolger machen ihm jedoch Bauchschmerzen. Einzig sein Sohn Antonio ist ein valabler Kandidat, dieser muss jedoch zuerst zu einem guten Mafioso ausgebildet werden. Diese Geschichte bildete den Rahmen zu einer fulminanten ersten Hälfte der Turnshow 2014. Gerätenummern, Tänze und kreative Nachwuchsvorführungen gaben sich die Klinke in die Hand. Als der Saal sich nach einer guten Stunde für die Pause leerte, war man gespannt, wie es wohl weiter gehen würde, mit dieser Famiglia.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte platzte die Bombe! Die Mafiafamilie wurde beauftragt die nahende Eröffnung der Seilbahn Weissenstein zu verhindern und der mächtige Don beauftrage seinen Sohn mit dieser grossen Aufgabe. Antonio jedoch verliebte sich bei der Baustellenbesichtigung unsterblich in die Bauherrin und half ihr schlussendlich sogar, die Bauarbeiten voranzubringen. Stets untermauert mit passenden Nummern wurden die Themenabschnitte entsprechend interpretiert und das Publikum langsam zum erfreulichen Happyend geführt.

Die Turnshow 2014 überzeugte mit einem aufwändigen Konzept, tollen Nummern und einer friedlichen Party danach. Der Turnverein durfte sich über einen sehr grossen Publikumsaufmarsch freuen. Man hofft, auch nächstes Jahr wieder einen solchen Erfolg feiern zu dürfen.