Solothurner Turnverband SOTV

Vier Mal Gold für den TV Messen.

megaphoneVereinsmeldung zu Solothurner Turnverband SOTV

Am kantonalen Unihockeyfinal des Solothurner Turnverbandes räumte der TV Messen mit vier Gold- und einer Bronzemedaille am meisten Edelmetall ab. 89 Mannschaften aus allen vier Regionalturnverbänden bestritten am 16./17. März in Bellach das Finalturnier 2019 und spielten um neun Kantonalmeistertitel.

Daniel Häfliger / SOTV

Das Finalturnier im Unihockey des Solothurner Turnverbandes (SOTV) gastierte zum vierten Mal in Bellach und wie in der Vergangenheit verdiente sich der TV Bellach erneut ein dickes Lob für die perfekte Organisation. 

Zwei Premieren

Für Oliver Ochsner (Lüterkofen) war Bellach 2019 die Premiere als Gesamtverantwortlicher des Turniers. Sein Fazit „Rundum zufrieden – vielen Dank“ bedeutet: keine Unfälle, sehr disziplinierte Mannschaften und ein super Team aus Schiedsrichtern und Helfern im Organisationskomitee.

Erstmals wurde die Kategorie Aktive Mixed angeboten. Obwohl nur vier Mannschaften am Start waren zeigte sich, dass diese Kategorie Potenzial hat. Die Spiele waren hochstehend, äusserst attraktiv und bieten die ideale Plattform, unihockeybegeisterte Turnerinnen und Turner in einem Team zu vereinen. 

Start mit der Kategorie Mädchen

Am Samstag eröffneten die Mädchen Kategorie C (Jg. 2009 und jünger) um 8 Uhr das Turnierwochenende. Die Jugi Messen mit Gold und der TV Egerkingen mit Bronze verteidigten ihre Plätze vom letzten Jahr erfolgreich. Erstmals auf das Podest schaffte es der STV Winznau als Zweite. Für die Mädchen B (Jg. 2006-2008) stieg die Spannung als ihr Wettkampf angepfiffen wurde. Gleich über einen Doppelsieg freute sich die Jugendriege des STV Rüttenen, Dritte wurde der TV Fulenbach. Die Mädchen A (Jg. 2003-2005) gingen als Letzte ans Werk. Hier war schon deutlich mehr Einsatz und auch Taktik zu sehen, als bei den Jüngeren. Am besten konnte der TV Hubersdorf die Ziele umsetzen und sich die Goldmedaille nach 2018 erneut sichern. Die Jugi Lüterkofen holte Silber und Bronze ging an die MR Laupersdorf. 

Drei Kategorien bei den Aktiven

Ebenfalls am Samstagnachmittag hiess es alles oder nichts für die Aktiven Mixed. Der TV Messen sicherte sich den ersten Kantonalmeistertitel, knapp vor dem TV Dulliken. Dritter wurde der TV Biezwil und auf dem vierten Rang platziert sich der STV Selzach. 

Traditionell gehört der Samstagabend den Kategorien Aktive Damen und Herren. Um 18.00 Uhr ertönte der Anpfiff und dann ging wahrlich die Post ab. Voller Körpereinsatz und Spielzüge auf höchstem Niveau. Das Tempo war nicht nur für die Schiedsrichter und Zuschauer eine Herausforderung, auch die Banden mussten so einige „Abflüge“ auffangen. Bei den Herren durfte sich der TV Gunzgen 1 schliesslich die Goldmedaille umhängen lassen, vor dem TV Egerkingen 2 und dem TV Messen. Bei den Damen behauptete sich der Favorit TV Messen klar und verwies den STV Stüsslingen und den STV Obergösgen auf die weiteren Podestplätze.  

Sonntag ist Knabentag

Die Jüngsten der Kategorie C starteten bereits um 8 Uhr, jedoch ohne Spur von Müdigkeit. Am Schluss siegte die Jugi Messen vor der Jugi Laupersdorf und der Jugi Biezwil. In der Kategorie Knaben B holte sich der TV Egerkingen den zweiten Meistertitel in Folge. Auf den weiteren Plätzen rangierten sich die Jugi Lüterkofen 2 vor dem STV Winznau. Die letzte Runde des Turniers bestritten die ältesten Knaben in der Kategorie A. Als Kantonalmeister reiste die Jugi Lüterkofen, vor dem TV Hubersdorf und der JUKO STV Stüsslingen nach Hause. 

Ein spannender Kantonalfinal mit vielen Emotionen und glücklichen Gewinnern – und sicher auch da und dort Enttäuschung – ist Geschichte. Der Unihockeyfinal 2020 kommt bestimmt, wo ist noch nicht klar.

Meistgesehen

Artboard 1