Zum Abschluss des Sommertrainings 2016 fand am 21. August ein spezieller Trainingstag für den gesamten Verein statt. Für die Trainer begann der Tag um 8.00 Uhr am Morgen in Neuendorf: Parcours aufstellen, Hallen vorbereiten und letzte Planungen abschließen. Ab 8.30 Uhr trafen die Spielerinnen und Spieler ein. Zunächst wurden alle von Sportchef André Strub herzlich begrüsst und in den Trainingstag eingewiesen. Danach ging es ans Aufwärmen. Die Juniorinnen und Junioren wurden in gemischte Gruppen eingeteilt und durften ein schweißtreibendes Würfelspiel spielen.

Nun konnte der Hauptteil starten. Alle Teams wurden auf die 3 Hallen verteilt. In jeder Halle konnte man etwas anderes lernen und man verbrachte während des ganzen Morgens jeweils zwei Einheiten in jeder Turnhalle. Um Abwechslung zu schaffen, wechselten die Teams alle 20 Minuten die Halle. In Halle 1 lernten sie bei Dominik Bieli und Jochen Hummel etwas über die Ballführung und absolvierten einen tollen Parcours mit Slaloms, Tunneln, Ringen und Bänklein. Weiter ging es in Halle 2: Bei Marcel und Andy Schmid haben sie einige Dinge übers Passen gelernt und tolle Spiele dazu gespielt. Zuletzt in Halle 3 ging es natürlich noch ums Schiessen. André Strub und Silvan Studer brachten den Kids noch einige neue Dinge bei und liessen die Kinder mehr als sonst auf die Tore schiessen.

Für unsere Goalies sah der Tag etwas anders aus: Daniel Fluri, ein ehemaliger NLA-Goalie von Unihockey Mittelland hat ein spezielles Torwarttraining für unsere Goalies durchgeführt. Diese konnten natürlich extrem von ihm profitieren. Begonnen haben sie mit einfachen Geschicklichkeitsübungen mit dem Ball, aufwerfen und wieder fangen oder über den Arm rollen lassen und wieder auffangen. Darauf folgte das eigentliche Goalietraining in der Halle 3. Die Goalies wurden in die Übungen und Spiele der Teams integriert und alle hatten ihren Spass.

Unsere beiden Aktivmannschaften (Damen und Herren) hatten ein eigenes Trainingsprogramm. Sie starteten um 8.15 Uhr in Egerkingen unter der Leitung von Joel Mumenthaler. Auch sie haben zusammen trainiert und viele verschiedene Aspekte des Unihockeys angeschaut: Schusstraining, Stocktechnik und verschiedene andere Übungen.
Eine grosse Freude für alle war natürlich das Mittagessen. Alle trafen sich in Neuendorf und assen gemeinsam Spaghetti Bolognese.
Am Nachmittag ging es für die Kids ähnlich weiter wie am Morgen. Sie übten nun unter der Leitung ihrer eigenen Trainer und zum Abschluss wurde noch „gemätchelt“.
Die Aktivmannschaften in Egerkingen wurden am Nachmittag auch noch von Goalietrainer Daniel Fluri besucht. Er konnte auch unseren erfahrenen Torhütern noch einige Tipps und Tricks weitergeben. Danach durften auch die Aktiven endlich „mätcheln“.
Um 15.30 Uhr fanden sich auch viele Eltern in Neuendorf ein. Der Sponsorenlauf - die letzte Hürde dieses Tages – wurde eröffnet. Begonnen bei unseren jüngsten E-Junioren und E-Juniorinnen bis hin zu den A-Juniorinnen wurden alle kräftig von Eltern und anderen Zuschauern angefeuert. Um 17.30 erreichten auch die letzten Läufer das Ziel. Glücklich und zufrieden durften alle endlich unter die langersehnte Dusche.