Pontonier Fahrverein Schwaderloch

Unterwegs mit der «Sauschwänzlebahn»

megaphoneVereinsmeldung zu Pontonier Fahrverein SchwaderlochPontonier Fahrverein Schwaderloch

Die Senioren des Pontonier Fahrverein Schwaderloch genossen auf ihrem Ausflugstag vom letzten Samstag die Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Blumberg nach Weizen und wieder zurück.

Am 25. Oktober 2014 um 08:00 Uhr starteten 12 Senioren – nein, 11 Senioren und einer, der es mal werden will - in einem Mietbus zum geplanten Ausflugstag. Die Fahrt führte über Zurzach, Wutöschingen und Stühlingen nach Blumberg. Am Bahnhof Zollhaus-Blumberg „spielte“ bereits die im Programm angekündigte „Oktoberfest-Blasmusik“ – allerdings aber nicht wie erwartet live, sondern aus zwei grossen Lautsprechern. Vermutlich hatten die Organisatoren nicht mit einem Pontonier-Club gerechnet – die Zapfstation für die „Moass“ war nämlich noch nicht bereit. So stärkte man sich mit einem kleinen „Rothaus Tannezäpfle“ und einer Weisswurst – in der Hoffnung, dass die Zapfstation dann bei der Rückkehr in Betrieb sein würde.

Um 10:15 Uhr „schnaupte“ die Lock der Sauschwänzlebahn ganz heftig schwarzen Rauch und „forderte“ mit mehreren Hornstössen die Fahrgäste auf, sofort einzusteigen. Der Seniorenobmann war wie meistens für intensiv für das Wohlbefinden der Kameraden besorgt. Kurzerhand wurde deshalb noch rasch eine Kiste „Tannezäpfle“ bestellt und im Bahnwagen eingelagert. 

Gemütlich „dampfte“ nun die „Sauschwänzlebahn“ durch die Gegend Richtung Endbahnhof „Weizen“. Pünktlich um 11:20 Uhr traf die Bahn mit den Fahrgästen dort ein und wie auf dem Programm aufgeführt war, konnte auch dort wieder „oktoberfestmässig“ verpflegt werden. Es duftete nach frischen Bretzeln und diversen Wurstspezialitäten. 

Nach knapp einer halben Stunde war die Bahn wieder fahrbereit und die Reise zurück zum Bahnhof Blumberg startete. Die Fahrt dauerte rund eine Stunde und die Ankunft war pünktlich um kurz vor 13:00 Uhr. Die „Blasmusik“ spielte dort immer noch aus den Lautsprechern und animierte nun die vielen Fahrgäste, noch etwas am Bahnhof zu verweilen. Bei Haxen, Weisswürsten und Brezeln kam wirklich noch richtig Oktoberfeststimmung auf. Nicht zuletzt auch, da nun endlich der Zapfhahn für die „Moass“ auf Voll-Last lief. Rechtzeitig drückten auch noch einige Sonnenstrahlen durch die Wolken – somit war alles perfekt! 

Erwartungsgemäss musste das „Zwischenprogramm“ bis zum Nachtessen nicht in Anspruch genommen werden. Nach einem Kaffee mit Käsekuchen im nahe gelegenen Kaffee reiste dann die Gruppe im Bus weiter Richtung Berau, wo im Landgasthof Rössle à la Carte ausgiebig bestellt wurde. Vom Pfeffersteak (vom Angus) bis zur Wildspezialität landete alles im Teller und schliesslich in den hungrigen Mägen. Auch ein passender Wein wurde nach einigen Probeflaschen gefunden. 

Bus-Chauffeur „Peter“ hat im Anschluss an den gemütlichen Abend alle Teilnehmer wieder sicher nach Hause gebracht. Einmal mehr haben die Schwaderlocher Pontonier-Senioren einen schönen Tag zusammen verbracht und die legendäre Pontonier-Kameradschaft ausgiebig gepflegt.

Meistgesehen

Artboard 1