Argovia Stars

Unnötige Niederlage zuhause gegen den EHC Wetzikon

megaphoneVereinsmeldung zu Argovia Stars

Der EHC Wetzikon kam mit viel Selbstvertrauen nach Aarau. Unter der Woche warfen sie ein wenig überraschend den MySports League viertplatzierten EHC Bülach aus dem Cup.

Das wissend kamen die Argovia Stars gut aus der Garderobe und konnten das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten.

Beim ersten Powerplay des Spiels wurden zwar gute Chancen erarbeitet aber im Abschluss war man zu kompliziert.

Auch im zweiten Überzahlspiel kurz darauf war man zu unentschlossen und erst ein nicht herausgespieltes Energietor von Pascal Wittwer brachte die verdiente Führung zum 1:0.

Die zwei erhaltenen Tore im Mitteldrittel handelte man sich einerseits mit einer sehr unnötigen Strafe in der Offensivzone des Gegners ein, und anderseits presste der Gegner die Aargauer ein paar Mal über längere Zeit in ihrer defensiv Zone ein, was entscheidende Wechselfehler generierte.

Im letzten Abschnitt hatten die Argovia Stars genügend Möglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen. Unter anderem konnte man ganze zwei Minuten mit fünf gegen drei in Überzahl agieren wo ebenfalls nichts zählbares herausschaute.

Das 1:3 Schlussresultat entstand dann noch ins leere Tor, als der wiederum gut agierende Torhüter Sandro Wehrli das Tor zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte.

Ja, heute wäre mehr drin gelegen. Wenn man die Tore nicht macht, dann bekommt man sie.

Am Dienstag, 26.11.2019, 20:00 Uhr gastiert der EHC Burgdorf in Aarau, das Team von Roger Gerber wird alles daran setzen, um diese Niederlage vergessen zu machen.

Telegramm:

Argovia Stars vs. EHC Wetzikon 1:3 (1:0, 0:2, 0:1) Sa, 23.11.2019

159 Zuschauer

Tore:

  1. Wittwer 1:0/PP1
  2. Marzan (Thöny, Eggimann) 1:1/PP1
  3. Schaub (Szabó, Schneider) 1:2/EQ,GWG

59:36. Meier 1:3/EQ,EN

Meistgesehen

Artboard 1