Turnverein Dulliken

Turnfahrt des Turnverein Dulliken «Durch die Bündner Herrschaft «

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein Dulliken

Die diesjährige Turnfahrt des Turnverein Dulliken führte uns in die Bündner Herrschaft. Am 19. September 2020, um 07:00 Uhr, begann die Reise mit dem Zug in Richtung Sargans. In Sargans angekommen ging es dann mit dem Bus Richtung Wangs bis zur Pizolbahn. Eine Fahrt mit der Gondelbahn und Sesselliften führte uns schliesslich zu unserem Ausgangspunkt, dem Bergrestaurant Pizolhütte. Mit Kaffee und frischen Nussgipfeln gestärkt startete unser Abenteuer, die 5-Seen-Wanderung. Der erste See konnte man bereits von der Pizolhütte aus sehen. Der Aufstieg zum Wildsee erforderte für alle eine gute Kondition.
Nach kurzem Halt und einer Fotosession erreichten wir nach einem holprigen Abstieg bereits den Schottensee. Dieser erwies sich als geeigneter Rastplatz für das Mittagessen. Der Weg zum Schwarzsee war ein Auf und Ab und langsam machten sich die schweren Beine bemerkbar. Es folgte nochmals ein Abstieg zum fünften See, dem Baschalvasee. Schliesslich erreichten wir nach ungefähr fünf Stunden die Sesselbahnstation Gaffia, welche uns zu unserem Ausgangspunkt, der Pizolbahn, führte.
Die 10 km Strecke mit 750 m Aufstieg und 1100 m Abstieg Weg haben sich auf jeden Fall gelohnt. Die 5-Seen-Wanderung am Pizol war ein Genuss von schönstem Panorama, ständig wechselnden alpinen Landschaften und kristallklaren Bergseen.

Mit dem Zug ging es für uns nach Zizers ins Hotel Sportcenter 5 Dörfer. Nach einem leckeren Abendessen und einem wohltuenden Saunagang liessen wir den Tag ausklingen.

Am nächsten Morgen erwartete uns um 08:00 Uhr im Restaurant ein ausgiebiges Frühstücksbuffet. Frisch gestärkt, mit genügend Schlaf und einem vollen Bauch, reisten wir mit dem Zug nach Bad Ragaz. Ein kurzer Marsch führte uns zur Tamina Therme an die E-Bike Station. Gut vorbereitet stand für jeden von uns ein E-Bike bereit.
Es erfolgte eine Tour durch die Bündner Herrschaft. Der Anstieg ins Taminatal erfolgte über die ehemalige Erschliessungsstrasse, welche für den motorisierten Verkehr gesperrt ist. Bei der imposanten Taminabrücke, welche über die gleichnamige Schlucht führt, gab es die erste Rast. Durch die Weindörfer Malans, Jenins, Maienfeld und Fläsch, entlang des Rheindamms und schlussendlich wieder zurück bei der E-Bike-Station sahen wir wunderschöne, malerische Landschaften. Zudem kamen wir in Genuss von feinem Bündner Weisswein und einem Dessert.
Um 16:00 Uhr marschierten wir Richtung Bad Ragaz an den Bahnhof, um unsere Heimreise zu anzutreten.

Es war ein sehr gut geplantes und organisiertes Wochenende. Wir durften die schönsten Ecken unseres Landes entdecken und geniessen.

Adina Lässig

Meistgesehen

Artboard 1