Turnfahrt Frauenriege Seniorinnen STV Niedergösgen

Neulich besammelten sich 7 Turnerinnen des STV Niedergösgen zu ihrer traditionellen Turnfahrt. Bei sommerlich warmem Wetter, starteten die Frauen ihre Reise mit der SBB Richtung Bern. Weiter ging die Fahrt mit dem Lötschberger nach Oey-Diemtigen. Nach einer ausgiebigen Kaffepause, packte die muntere Gruppe ihre Rucksäcke, schnürte die Wanderschuhe und machte sich auf den Weg zu ihrem Tagesziel: die Grimmialp. Der Weg führte die Seniorinnen durch eine offene und eindrückliche Bach-Landschaft. Im Grund war eine kleine Hürde, die Spitzfluh, zu überwinden. Nachher ging es leichter weiter nach Horboden. In diesem Weiler steht eine schöne gedeckte Holzbrücke, die zu überqueren war, um auf die andere Seite des Baches zu gelangen. Jetzt galt es den Aufstieg über Cholleren in Angriff zu nehmen. Zahlreiche Ruhebänke und Grillstellen luden unterwegs zum Rasten ein. Bei der Mittagspause konnte die Zeit noch genutzt werden, um die müden Wander-Füsse im herrlich klaren Bergquellwasser zu erfrischen. Nach der Pause trennte sich die Gruppe. Während fünf Turnerinnen ihre Wanderung am Uferweg fortsetzten, entschieden sich zwei, den restlichen Teil mit dem Postauto zu fahren. Der Weg führte die Wandergruppe durch kühle Wälder, blumenreiche Wiesen und der Bergbach wurde elfmal auf eindrücklichen Holzbrücken überquert. Die weitere Tour führte ohne grössere Aufstiege nach Schwenden. Am späteren Nachmittag erreichte die wohl etwas müde aber zufriedene Gruppe das Kurhaus Grimmialp. Nachdem die Turnerinnen ihr Nachtlager bezogen hatten, wartete ein leckeres Nachtessen auf sie. Später zog es die Seniorinnen nochmals an die frische Luft, zu der nebenan liegenden Kapelle, wo die Frauen spontan ein paar Lieder anstimmten. Der folgende Tag begann wieder mit strahlendem Sonnenschein. Zuerst spazierten die Frauen zum kleinem Blauseeli, das am Ende des Tales liegt. Der kleine Bergsee mit dem unterirdischen Zufluss und das klare blaue Wasser, mit den prächtigen Forellen, ist ein wahres Schmuckstück. Die Grimmialp-Sesselbahn brachte die Turnerinnen auf den Stierenberg. Von dort führte der Bergweg über die Alp Stierenberg zu Uelis Grimmi, zum Kraftort Grimmiwasser, mit dem wilden Hochalpencharakter. Seltene Alpenblumen und das eisenhaltige Quellwasser wirken als Energiespender. Die Frauen genossen die herrliche Aussicht und das Plätschern des rötlichen Grimmiwassers. Die Zeit reichte für ein ausgiebiges Picknick, mit Bräteln der mitgebrachten Cervelats. Nach der gemütlichen Rast wurde der Rückweg in Richtung Sesselbahn unter die Füsse genommen. Mit der Sesselbahn wurde die Grimmialp erreicht, von wo das Postauto die Teilnehmerinnen zur Bahnhof Spiez führte. Auf der Fahrt konnten wunderschöne Diemtigtaler-Häuser bestaunt und der Bach aus einer andern Perspektive betrachtet werden. In Spiez gönnte sich die Gruppe noch eine kleine Rast mit Coupe-Essen! Die SBB führte die kleine Schar wieder nach Schönenwerd. Alle waren glücklich und zufrieden, hatten sie doch heute einen wunderschönen Flecken unserer Schweiz neu kennen gelernt.