An der letzten Hauptversammlung vom Turnverein Wiedlisbach wurden mit Susanne Berger und Jakob Meyer zwei verdiente, langjährige stille „Schaffer“ mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Seit 30 Jahren ist Susanne Berger Mitglied im Turnverein Wiedlisbach. Ruhig und ohne dabei im Mittelpunkt zu stehen hat sie in all den Jahren bereits viele „Ämtli“ ausgeführt. Als Muki-Leiterin oder Hilfsleiterin im Geräteturnen hat sie vielen bei den ersten Gehversuchen im Turnen helfend unter die Arme gegriffen. Als der Fachtest Allround ins Leben gerufen wurde, war sie eine der ersten, die diesen geleitet und Kampfrichter-Kurse dafür besucht hat. Bis heute richtet sie an Turnfesten den Fachtest Allround.

Ob es eine Vereinsreise, ein Sommerprogramm oder einen gemütlichen Grillabend zu organisieren gibt: Susanne Berger übernimmt immer eine Aufgabe und hat schon so manches Dessertbuffet mit ihren wunderbaren selbstgemachten Glacés bereichert. Seit 17 Jahren organisiert sie ausserdem die Tombola am Turnerobe und ist dafür während vielen Wochen im Jahr am Zusammenstellen der Preise. Auch führt sie seit mehr als zehn Jahren die Datenbank des Turnvereins. Immer wenn es an einem Vereinsanlass etwas zu tun gibt packt Susanne Berger mit an. Sie tut es für den Turnverein – ihren Verein.

Denn der Turnverein ist ihr wichtig. Selber hat sie in ihrer langen Turnkarriere wohl keine zehnmal das Turnen am Mittwochabend verpasst. Wenn es für den fleissigen Turnstundenbesuch noch immer Besteck gäbe, könnte sie mittlerweile mindestens zwei Haushaltungen damit ausrüsten. Für ihren grossen Einsatz und ihre Verbundenheit mit dem Verein wurde Susanne von der Versammlung mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied gewählt.

Jakob „Köbu“ Meyer startet seine Turnverein-Karriere ganz klassisch 1976 in der Jugi wo er schon bald als vielseitiger und aktiver Turner aufgefallen ist. Er gewann zweimal den Jugitag und konnte gar an nationalen Ausscheidungen teilnehmen. 1990 wurde er als Sekretär in den Vorstand gewählt, zwei Jahre später wurde er Oberturner und stand der Herrenriege bis 1996 vor. Jakkob Meyer drückte sich nie vor der Arbeit und hat auch in verschiedenen OKs mit angepackt. So war er zum Beispiel 2013 OK-Präsident der Wiedlisbacher-Jugitage.

Egal was ansteht, auf ihn ist Verlass. Ob im Volleyball als Spieler oder Schiedsrichter, früher im Korbball oder Klettern – Jakob war immer dabei. Schon bald brauchte die Gerätesektion noch einen zusätzlichen Turner. Nach dem Vorturnen war schnell klar, dass Jakob Meyer überredet werden musste um auszuhelfen. Und wieder hat er sich ins Zeug gelegt und ist seither mit Leib und Seele Teil der Gerätesektion. Auch als die Geräteriege kürzlich auf der Suche nach Leitern für die jungen TurnerInnen war – er hat sich zur Verfügung gestellt.

Das alles wären ja eigentlich schon mehr als genug Gründe um Jakob Meyer zum Ehrenmitglied des Vereins zu machen. Der wichtigste aber ist: Jakob Meyer ist nicht nur einfach ein Mitglied des Turnvereins, er lebt den Turnverein! Er ist (fast) immer in der Turnhalle anzutreffen. Aber auch der gesellige-, zwischenmenschliche Teil darf bei ihm nicht zu kurz kommen. Und so treffen sich die TurnerInnen nicht selten zum Pizzaessen bei Meyers im Garten oder helfen nach dem Turnerobe (zu sehr später Stunde) beim Züpfe backen. Jakob lässt sie gewähren – obwohl bekanntlich nicht jeder beim Backen wirklich eine Hilfe ist. Seine ruhige und offene Art und sein Geschick Jung und Alt vereinen zu können sind für den Turnverein sehr wertvoll und deshalb wurde ihm an der letzten Hauptversammlung mit grossem Applaus die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Weitere Informationen: www.tvwiedlisbach.ch