Kürzlich lud die Musikgesellschaft Niedergösgen (MGN) unter der Leitung von Christoph Oeschger zum traditionellen Unterhaltungsabend mit dem Motto „Stars“ in die Mehrzweckhalle Niedergösgen ein. Die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt und das Publikum wurde von der Moderatorin Erika Nussbaumer-Aschwanden stilvoll durch den Abend geführt. In Anlehnung an die Oscarverleihung wurden im Verlauf des Abends „Sterne“ an die herausragenden Musikstücke und Interpreten vergeben.

Als der Saal dunkel wurde und das Publikum gespannt auf das Eröffnungsstück wartete, war auf der Bühne aber kein Musikant zu sehen. Nur ein einzelner Piccolospieler stand plötzlich im Publikum und spielte die Melodie des „River Kwai March“. Nach und nach marschierten alle Musikantinnen und Musikanten ein, bis schlussendlich der ganze Verein den Eröffnungsmarsch spielte. Nach diesem überraschenden Start ging es anschliessend auf der Bühne weiter. Das Stück „Santiano“ von der gleichnamigen norddeutschen Band beinhaltete die vier beliebtesten Titel der nordischen Rocker. Der einzigartige und raubeinige Piraten-Sound entführte die Zuhörer auf die musikalischen Weltmeere. Mit dem Welthit „Volare“ verbreitete die MGN anschliessend italienisches Lebensgefühl in der Mehrzweckhalle. Traditionellere Töne folgten dann mit der „Perger Polka“. Die britische Rockband Supertramp war wohl den meisten Zuschauern ein Begriff. Das gleichnamige Stück „Supertramp“ beinhaltete grosse Hits der Band aus den 70er und 80er Jahren wie „The Logical Song“, „Breakfast in America“ und „It’s Raining Again“, bei welchem sich sogar plötzlich Regenschirme auf der Bühne öffneten. Anschliessend wurde die Bühne dem Nachwuchs überlassen: Schlagzeugschüler der Musikschule Niedergösgen unter der Leitung von Sandra Strugalla und Michael Hofmann zeigten ihr Können und auch die Jugendmusik Gösglingen sorgte unter der Leitung von Christoph Oeschger und Urs Bachofer mit ihrem Unterhaltungsblock für beste Stimmung.

Nach der grossen Pause übernahm wieder die MGN die Bühne. Mit „Je t’adore“ von der belgischen Sängerin Kate Ryan präsentierte der Verein einen Pop-Song, der durch die Teilnahme am Eurovision Song Contest bekannt wurde. Ein weiterer Schritt zurück in die Vergangenheit der Musik folgte mit dem Medley „Nena!“, welches unter anderem die Stücke „99 Luftballons“ oder „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ beinhaltete. Anschliessend spielte die MGN „Yakety Sax“. Ein äusserst anspruchsvolles Solostück für das Saxophon, welches von Patrik Krähenbühl aber souverän gespielt wurde. Ein aktueller Hit aus den Charts folgte mit „No Roots“, welcher mit einer eingängigen Melodie daherkam. Rockiger wurde es dann wieder mit Bon Jovi. Stücke wie „It’s My Life“ oder „Livin‘ On A Prayer“ wurden in das mitreissende Medley „Bon Jovi – Rock Mix“ gepackt. Mit den nicht weniger bekannten Melodien von „Yellow River“ und „Love Generation“ ging der abwechslungsreiche Unterhaltungsabend dem Ende entgegen. Die vom Publikum geforderte Zugabe „Proud Mary“ von Tina Turner brachte die Stimmung in der Halle noch einmal zum Kochen. Als traditioneller Schlusspunkt spielte und sang die MGN den Solothurner Marsch und wurde vom Publikum mit riesigem Applaus belohnt.

Der Abend war für die Musikgesellschaft Niedergösgen ein voller Erfolg und der Verein freut sich, sein treues Publikum bald wieder begrüssen zu dürfen. (mf)