Die letzten Wochen standen ganz im Zeichen der Vorbereitung für das 13. Steelband-festival vom 25. Juli in Cudrefin. Im Sommer 2008 führte der Vereinsausflug an das schweizweit bekannte Festival, welches regelrecht zum Mitmachen ansteckte. Eine gute Idee wurde dann in die Tat umgesetzt und so stand man dieses Jahr auf der Bühne und im Publikum.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte die Speuzer Steelband an einem solch grossen Anlass unter Gleichgesinnten mitwirken. Das Wetter konnte nicht besser sein, nicht zu heiss und trotzdem sonnig. Um 18 Uhr eröffnete die North Tyneside Steelband aus England das Festival mit ihren rhythmisch hochstehenden Klängen. Gleichzeitig stieg das Lampenfieber bei den Speuzer nochmals so richtig an, denn danach waren sie an der Reihe.

Mit Ohrwürmer wie "Heiweh nach de Bärge", Country Roads, Swiss Lady, Trompetenecho aber auch dem klassischen Stück "Phantom of the Opera" begeisterte der Erlinsbacher Verein die Besucher. Der 2. Auftritt um 22.40 Uhr fand auf der Innenbühne statt und die Stimmung im Publikum war zwischenzeitlich auf ein unbeschreibliches Level gestiegen. Um Mitternacht überreichten die Organisatoren der Präsidentin Giovanna Bitterli eine Magnumflasche Rotwein mit dem Kommentar, dass die Speuzer Blächlawine in der engeren Auswahl für das Jahr 2010 ist.

Erfreut über diese überraschende Nachricht genossen alle die restliche Zeit bei Weisswein oder feinen Drinks von der Bar. So ist leider die Zeit viel zu schnell vergangen, um 01.50 Uhr fuhr der Bus mit den stimmungsgeladenen Mitglieder ins nahegelegene Hotel. Nach dem Frühstück am Sonntag erwartete die Steelband ein ruhiger entspannter Nachmittag bei strahlend schönem Wetter am Neuenburgersee. Ein wahrlich schönes Vereinswochenende! Wer weiss bis zum nächsten Jahr in Cudrefin! (cja)