Der Cäcilienchor Welschenrohr durfte im Rahmen seiner Generalversammlung 2017 auf ein gelungenes Vereinsjahr 2016 zurückblicken. Präsident Heini Allemann erwähnte als Höhepunkte den Ostergottesdienst mit dem 25-Jahr-Jubiläum des Organisten Urban Fink-Wagner, die gemeinsame musikalische Gottesdienstgestaltung mit dem Kirchenchor Bärschwil im Kloster Mariastein und die beiden Weihnachtsgottesdienste. Der Cäcilienchor leistete während insgesamt 60 Anlässen inklusiv Proben tolle Arbeit, darunter etwa das erfolgreiche offene Singen, das Singen beim Priesterjubiläum von Pater Ivan Bebek und Pfarrer Eugen Franz in Aedermannsdorf, das Pfarreifest am Patronatsfest St. Theodul, die traditionelle Messe auf der Mieschegg und der Allerheiligengottesdienst mit Urs Joseph Flury. Der instruktive Jahresrückblick wurde mit Applaus genehmigt, ebenso die Ausführungen der ideenreichen und engagierten Dirigentin Alina Kohut, welche die Noten für die Weihnachtsmesse gespendet hatte.

Kassierin Margrith Ilg konnte eine Jahresrechnung mit einem nur kleinen Defizit vorlegen; wichtig und erfreulich sind immer die Beiträge der Passivmitglieder und die Unterstützung durch die Kirchgemeinde Welschenrohr. Der bisherige Vorstand mit dem Präsidenten Heini Allemann, dem Vizepräsidenten Martin Schumacher, Aktuarin Christa Huber, Kassierin Margrith Ilg, Beisitzerin Liliana Redivo sowie die Materialverwalterin Pia Allemann und Appellmacherin Theresa Bee wurden mit Applaus wiedergewählt, neu arbeitet auch Cornelia Allemann im Vorstand mit, schliesslich Jacqueline Gribi neu als Revisorin.

René Walter macht trotz seines neuen Wohnsitzes wieder im Cäcilienchor mit, er wurde auch für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt, die nun erfreulicherweise ihre Fortsetzung findet. Ein besonderes Jubiläum feiert schliesslich die wie gewohnt aktive Sängerin Margrith Rotschi, sie wurde für 70 Jahre (!) Vereinszugehörigkeit mit einem Präsent und viel Applaus bedacht. Theresa Bee ist seit 30 Jahren treue Appellmacherin und Pia Allemann seit fünf Jahren umsichtige Materialverwalterin. Elf Chormitglieder durften für treuen Probenbesuch die Fleissauszeichnung entgegennehmen. Der Cäcilienchor schafft neue Krawatten und Foulards an und darf sich auf ein attraktives Vereinsprogramm 2017 freuen. Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen! (ufw)