Pro Senectute

Schlusswanderung der Pro Senectute im Niederamt

megaphoneVereinsmeldung zu Pro Senectute
Altersheim Brüggli

Altersheim Brüggli

In diesem Jahr trafen sich die Wanderfreunde der Pro Senectute Olten erst im Dezember zu ihrer gewohnten Schlusswanderung. Die Temperaturen waren denn auch um die null Grad, aber es war trocken und hie und da gabs sogar ein paar Sonnenstrahlen. Diesmal sollte es von Däniken nach Dulliken gehen, allerdings nicht auf direktem Weg der Hauptstrasse entlang. So konnte die Wanderleiterin Annekäthi Hänsli beim Bahnhof Däniken erfreulicherweise eine stattliche Gruppe begrüssen. Däniken ist nicht nur Standortgemeinde des Kernkraftwerkes, sondern verfügt auch über ein ideales Wandergebiet in der umliegenden Hügellandschaft oder dem reizvollen Aareufer. Der Weg führte zuerst durchs Erlimattquartier, vorbei an den Häusern vom Chrummacher bis zur Bergmatt, wo eine erste Trinkpause angesagt war. Der Blick war frei auf die Dörfer des Niederamtes und die etwas weiter entfernte Jurakette. Weiter gings übers offene Feld beim Schwizerackers und der Sandrainallmend, mal auf der Ebene, mal ein bisschen bergauf. Im Wald oberhalb von Dulliken wartete eine Überraschung auf uns: Zwei Wanderfreunde hatten einen feinen alkoholfreien Glühwein zubereitet, gerade das Richtige bei diesen Temperaturen. Über die Unteri Buchs folgte dann der Abstieg hinunter ins Dulliker Alters- und Pflegeheim Brüggli, wo wir von Hansruedi Hofer und einigen Wanderfreunden, welche direkt angereist waren, schon erwartet wurden, sodass sich schliesslich fast 50 Personen zusammenfanden. Danach stillten wir unseren Hunger mit einer feinen Gemüsesuppe und Würstchen. Der grosse Einsatz der WanderleiterInnen, der SchreiberInnen und der Kassierinnen wurde anschliessend von Frau Franz von der Fachstelle Pro Senectute Olten bestens verdankt. Anhand eines Quizes zeigte sie auch einige Zahlen des letzten Wanderjahres auf. Hansruedi Hofer folgte ihren Dankesworten, fast wurde der Fotograf vergessen, dankte aber auch allen, die so zahlreich an den Wanderungen teilgenommen hatten. Hanspeter Nyffeler aus der Wandergruppe erwähnte nochmals das grosse Engagement der Leiter und Leiterinnen. Woche für Woche nehmen sie uns mit zu interessanten Wanderungen in oftmals für uns unbekannte Gebiete. Hansueli Ryser stellte danach noch die im nächsten Jahr anstehenden Neuerungen im Brüggli vor. Nun aber gabs Kaffee mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet, gebacken von den Teilnehmerinnen. Da konnte niemand widerstehen. Im Januar beginnen schon wieder die alle zwei Wochen stattfindenden Winterwanderungen. Programme sind auf der Fachstelle Pro Senectute Olten erhältlich. Auch das Programm vom nächsten Jahr, beginnend im April, wurde uns schmackhaft gemacht. Bei gemütlichem Plaudern, Austauschen von Erinnerungen und Vorfreude auf die kommenden Wanderungen fand der gelungene Anlass seinen Abschluss. (mva)

Meistgesehen

Artboard 1