Naturfreunde Derendingen

Pfingstchilbi im Raclettstübli

megaphoneVereinsmeldung zu Naturfreunde DerendingenNaturfreunde Derendingen

Auch dieses Jahr waren wir in unserem Raclettstübli fleissig am rüsten, fritieren, abwaschen, servieren, rühren und und, denn wie jedes Jahr ist an der Pfingsten die Chilbi in Derendingen und wir verwöhnen die Gäste mit Raclett, Fondue und Apfelchüechli. Der Aufbau am Mittwoch war schweisstreibend und anstrengend da die Temperaturen auch am Abend noch sehr hoch waren. Nach gut zwei Stunden stand dann unser Stübli fixfertig da und wir konnten mit guten Gefühl nach Hausen gehen. Am Freitagabend war es dann soweit und einige Mitglieder bereiteten unsere Geiheimmasse für die Apfelchüechli vor. Auch die Kartoffeln und der Raclettkäse wurde vorbereitet und dass alles für unsere geschätzten Gäste welche nach und nach im Stübli ihren Platz fanden. Der Abend verging wie im Flug und bald war auch schon Mitternacht vorbei und der erste Chilbitag dieses Jahr war schon Geschichte. Am Samstag trafen wir um 12.00 Uhr im Stübli ein um wieder alles vorzubereiten um die Gäste auch an diesem Tag wiederum mit unserem Köstlichkeiten zu verwöhnen. Doch an diesem Nachmittag blieben die Leute lieber ausserhalb des Stüblis um das schöne Wetter zu geniessen, was sich jedoch postiv auf unseren Apfelchüchlistand auswirkte. Gegen Abend kam dann bei den Gästen der Hunger auf Raclett oder Fondue und unser Stübli füllte sich bis auf den letzten Stuhl. Als dann ein heftiger Regensturm vorbei fegte, fing es plötzlich auch in unserem Stübli an zu regnen und wir mussten die Fenster von draussen mit Plastikfolien schützen, damit unsere Gäste im trockenen bleiben konnten. Kurz nach Mitternacht konnten wir dann langsam den Feierabend sehen und somit war auch der zweite Chilbitag vorbei. Da der Sonntag ein hoher Feiertag ist, gibt es einen Tag Chilbifrei. Am Montag war dann ab 10.00 Uhr wieder vorbereiten angesagt damit ab Mittag unser Stübli wieder geöffnet werden konnte. Der Montag war wohl mit Abstand unser erfolgreichster Tag der ganzen Chilbi, jedoch auch sehr anstrengen, denn die Äpfel wurden im Halbstundentakt gerüstet und auch die Raclett's waren sehr gefragt. Auch hinter dem Vorhang war der Spassfaktor unter den Mitgliedern kaum zu bremsen und es kam das ein oder anderem mal sogar zur Naturfreundendiscoparty, mit Fudiwackler und Playbackgesang. Als dann um ca. 19.00 Uhr endlich aufräumen angesagt war, waren wir alle ziemlich erleichtert. Zwar gingen drei tolle, lustige und interessante Tage vorbei, jedoch waren diese auch sehr anstrengend und intensiv. Nun mussten wir alles wieder aufräumen, abwaschen und in unseren Lagerraum verstauen. Um 21.30 Uhr war dann alles wieder verräumt und nach kurzem verabschieden gingen alle Mitglieder müde und zufrieden nach Hause.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern in unserem Raclettstübli, es war super mit Euch..

Nicole Macedonio

Meistgesehen

Artboard 1