Pferdesporttage Subingen

Pferdesporttage Subingen

megaphoneVereinsmeldung zu Pferdesporttage Subingen
Stefanie Bigler mit ODWARA DU DROIT CH

Stefanie Bigler.jpg

Stefanie Bigler mit ODWARA DU DROIT CH

Die Senioren bewiesen, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören! In der Equipenprüfung war Teamwork gefragt und in den FM/HF-Springen konnten Punkte für den Final gesammelt werden.

An den dreitägigen Pferdesporttagen des Reitvereins Wasseramt wurden insgesamt 23 Prüfungen abgehalten. „Wir möchten einer breiten Reiterschar sowie auch den Zuschauern etwas bieten können, denn uns liegt jede einzelne Prüfung am Herzen“ erklärt OK-Präsident Fritz Brunner das dicht gedrängte Programm. So fanden Prüfungen der Kategorien B70/75, B/R90, R/N 100 bis R/N125, SEN 105 -115, Qualifikationsprüfungen FM/HF der Stufen 1-3 sowie ein 2er-Equipenspringen statt.

Der bereits einige Tage zuvor bewässerte Grasplatz bot den Pferden beste Voraussetzungen zum Springen. Der Hitze wegen wurde für die Pferde eine „Pferdedusche“ eingerichtet, welche auch von den Reitern sehr geschätzt wurde.

Am Freitagnachmittag fanden bei heissen Temperaturen die R/N105 -115-Prüfungen statt.

Die „älteren Semester“ ritten am Samstagmorgen mit viel Elan den JFK-Challenge-Cup und den Sigrist-Cup. Sie bewiesen Mut zum Risiko und liessen nichts anbrennen.Mit Spannung wurde am Abend das Equipenspringen erwartet. Die in die Siegerrunde gelangten Reiterpaare lieferten sich spannende Duelle und wurden vom Publikum lautstark angefeuert.

Ebenso engagiert verliefen die Freiberger/Haflinger-Prüfungen am Sonntagvormittag, wo noch einmal Punkte für den Final gesammelt werden konnten. So reisten auch einige Reiterpaare von weit her an und freuten sich bei einem Nullfehler-Ritt dem Ticket für die Finalteilnahme in Avenches etwas näher gekommen zu sein. Obwohl Petrus bei den letzten Teilnehmern des ersten Umganges die Schleusen öffnete, waren viele spannende und vor allem rasante Ritte zu bewundern. Die Freiberger-/Haflinger-prüfungen haben bei uns Tradition und bringen interessierte Besucher und eine fast schon familiäre Atmosphäre auf den Platz.

Manch Reiter freute sich über einen Nullfehler-Ritt und bezeugte dies mit einem kurzen Freudenschrei oder liebevollem Halsstreicheln seines vierbeinigen Partners.

Aus sportlicher Sicht bildete die Prüfung über 125 Zentimeter am Sonntagnachmittag den Höhepunkt. Von den insgesamt 31 Gestarteten erreichten neun Paare das einmalige Stechen.

Ein grosser Dank geht an alle gestarteten Teilnehmer, das zahlreich erschienene Publikum und an die Vereinsmitglieder und Helfer für den Einsatz. Der Reitverein Wasseramt darf die Pferdesporttage 2013 als unfallfreien und gelungenen Anlass in Erinnerung behalten.

Die Resultate können auf der Homepage: www.rv-wasseramt.ch oder www.ippica.ch abgerufen werden.

Im kommenden Jahr feiert der Reitverein Wasseramt sein 100-jähriges Bestehen. Geplant sind neben einer Feier für die Mitglieder auch zusätzliche Attraktionen für die Pferdesporttage. Diese finden wie immer am ersten Wochenende im August statt.

Bericht von Lauper Iris und Probst Susanne

Meistgesehen

Artboard 1