Am Sonntag, 20. Mai 2018, besammelten sich um 10.00 Uhr die radlerfreudigen BewohnerInnen Derendingen beim Pestalozziplatz. Ob Familien, ältere und ganz junge, alle waren herzlich willkommen.

In Gruppen aufgeteilt und mit jeweils einem „Vorfahrer“ ging die Fahrt durch das herrliche Wasseramt nach Halten.

Wir überquerten die Autobahn beim Sandacker und erblickten auf der linken Seite das hoch aufragende Getreidesilo der Landi von Subingen. Auf der geteerten Strasse durchfuhren wir das flache Schwemmgebiet des alten Öschlaufes, das nun fruchtbares Kulturland ist, überquerten die Strasse Subingen/Oekingen und gelangten schon bald an die tief in ihrem Bett fliessende Ösch.

Nach einem kurzen Schwenker entlang dem Bach überquerten wir diesen; auf der rechten Seite lag das Naturschutzgebiet vom „Giriz“. Nach einer kurzen Fahrt durch den Wald erreichten wir den Wiler „Wil“ der Gemeinde Horriwil. Entlang dem Waldrand und durch üppige Felder erreichten wir Oekingen, wo wir eine kleine Anhöhe „bezwangen“. Ein feiner Fruchtsaft, gesponsert von der Bäckerei Conditorei Laube in Derendingen, gab uns die nötige Energie. Oben angelangt, sahen wir in der Ferne auf der linken Seite den Wasserturm von Etziken. Etwas weiter vorne lag auf der rechten Seite Oekingen sowie Kriegstetten mit der markanten Kirche.

Beim Flurgebiet „Vogelsang“ bogen wir links in einen Feldweg ab und durchfuhren den Ortsteil „Talacker“ von Halten. Auf der Quartierstrasse erreichten wir von Osten her unser Ziel, den Turm von Halten.

Individuell genossen wir das bunte Treiben anlässlich des Spycherfestes rund um den markanten Turm und verpflegten uns mit „Gluschtigem“ aus der Festwirtschaft.

Mit viel Musik und bei angenehmen Temperaturen verflogen die Stunden im Nu.

Ein grosses Lob dem Trägerverein und den Ausstellungsmachern für ihre geleistete Arbeit und die lehrreich gestalteten Speicher.

In eigener Sache: Die nächste Kulttour startet am 9.September um 14.oo Uhr beim Pestalozziplatz. Dieses Mal geht es auf lauschigen Wegen nach Hersiwil ins „NäijereHuus“.

d!ngkultclub

Kultur in Derend!ngen