Das diesjährige Unihockeyturnier des Regionalturnverbands Solothurn und Umgebung (RTVSU) in Biberist bot Spiel, Spass und viel Spannung. Bei den Erwachsenen hatte Hubersdorf die Nase vorn.

Die Motivation in der Dreifachhalle in Biberist war hoch. Dem Publikum wurden zahlreiche spannende Matches geboten. Oft folgte auf ein Tor ein erfolgreicher Gegenangriff. Auch die Kleinsten gaben bis zum Abpfiff vollen Einsatz und das Publikum fieberte kräftig mit. Bei den Knaben dominierten am Ende (Kategorien E und G) die Teams aus Messen. Rüttenen holte sich bei den Ältesten, sowie bei den beiden Kategorien der Mädchen die Goldmedaille. Beim

Final der Herren trafen Lüterkofen (2) und Hubersdorf (1) aufeinander. Nachdem Hubersdorf1 mit 2:0 in Führung lag, setzte Lüterkofen (2) alles auf eine Karte und nahm seinen Goalie aus dem Tor. Doch es blieb dabei: Hubersdorf (1) wurde wie in den letzten Jahren Regionalmeister.

Krimi um Platz 3

Im Spiel um den dritten Platz traf Messen (2) auf Hubersdorf (2). Nach zehn Minuten stand es unentschieden und ging in die Verlängerung. Beim anschliessenden Penaltyschiessen kochten die Emotionen hoch. Je sechs Schüsse waren nötig, bis das Spiel entschieden war. Am Ende gewann Hubersdorf (2) das Ringen um den dritten Platz. Bei den Damen dominierte ebenfalls Hubersdorf (1). Da es in der ältesten Kategorie der Mädchen keine weiteren Anmeldungen ausser Hubersdorf (2) gab, war diesen der Regionalmeistertitel bereits sicher. Um trotzdem spielen zu können, starteten sie bei den Damen und verpassten dort nur knapp einen Podestplatz. Die vier besten Mannschaften jeder Kategorie qualifizierten sich für den Kantonalfinal im März in Hägendorf (Bei den Herren die ersten drei Mannschaften).