Naturfreunde Derendingen

Naturfreunde Weekend ins Gislifluh

megaphoneVereinsmeldung zu Naturfreunde DerendingenNaturfreunde Derendingen

Am Samstag besammelten wir uns um 13.15 Uhr bei der Gemeindeverwaltung Derendingen. Als alle angemeldeten Teilnehmer anwesend waren, fuhren wir mit den privaten Autos Richtung Oberflachs im Kanton Aargau. In Schenkenbergtal angekommen, ging es bei Natur pur den Weg entlang bis zur Naturfreundehütte auf der Gislifluh. Als alle ihr Gepäck ausgeladen hatten, wurden die Autos auf die dazu gehörigen Parkplätze parkiert. Wie jedes Jahr rennen die Kinder danach sofort los um zu sehen in welchem Zimmer sie sich einrichten wollen. Und voila das 8er Zimmer war gefunden und somit jedes Kind ein Bett ausgewählt. Die Erwachsenen verteilen sich danach immer nach, Ehepartner-ruhe suchende-schnarcher-etc etc... Der Nachmittag wurde mit Gesprächen, Spielereien und Füürle verbracht. Kimberly und Lena waren in dieser Zeit beschäftigt Lilian beim traditionellen Znacht zu helfen. Langsam richteten sich die Nasen zur Küche, denn es duftete herrlich nach dem Abendessen. Nachdem die Tische gedeckt waren, durften sich alle einen Platz aussuchen und das Wildgericht mit Spätzli und Gemüse wurde auf einem Buffet hergerichtet. Nachdem Abendessen war Abwasch angesagt. Komischerweise müssen immer wieder ein paar Mitglieder gerade dann an die frische Luft oder aufs WC oder sonst was wichtiges erledigen ;-)

Als es draussen schon dunkel war, wurde am Grillplatz noch ein Feuer gemacht und es kam so richtige Lagerstimmung auf. Es gefiel uns so gut hier, dass wir beschlossen haben nächstes Jahr wiederum hierher zu gehen am alljährlichen Weekend. Mit selbst gemachter Meringue, Vanilleglace und Kaffee verführte uns die Küche. Als Laura ihre Böxli auf laut stellte und einige Erwachsenen sich mit einem Glas Wein oder dem Captain wieder ans Feuer setzten, war die Stmmung kaum noch zu bremsen.. Es wurde gesungen, gefeuert und gelacht bis in die Morgenstunden. In den super bequemen Betten zugedeckt, bliben die Augen nicht mehr lange offen.

Am Morgen war das aufgeweckt werden nicht so angenehm wie wir uns das vorgestellt hatten. Denn bereits um 8.00 Uhr wurde die Hütte von zwei Fraue in Betrieb genommen, da es sich dabei noch um ein öffentliches Restaurant handelte. Obwohl laut Vertrag eingentlich niemand anwesend sein sollte, hat wohl die Kommunikation nicht wirklich geklappt. Zu Leidwesen all unserer Mitglieder mussten wir innert kürzester Zeit den schon am Vorabend bereits gedeckter Essbereich leer räumen, all unsere Lebensmittel mussten in den untersten sehr kalten Raum gebracht werden. Die Kinder schlotternd, die Erwachsenen einwenig gereitzt wegen des "überfalls", fanden wir dann doch noch die Ruhe um gemeinsam zu Frühstücken. Als wir dann das Haus geputzt hatten und alles Gepäck wieder in den Autos verstaut war, ging es wieder Richtung nach Hause. Bei der Gemeindeverwaltung Derendingen war noch ein kurzer Stopp angesagt bei dem wir noch kurz über das Weekend disskutierten und uns alle verabschiedeten. Danach war für uns jedoch klar, dass wir nächstes Jahr auf keinen Fall mehr in dieses Haus gehen würden. Denn wir wollen unser Vereinsweekend jedes Jahr in Ruhe geniessen und nicht am frühen Morgen aus unseren gebuchten vier Wänden gejagt werden.

Ein grosses Dankeschön geht an die Organisatoren Lilian und Markus, von welchen wir jedes Jahr mit guten Essen verwöhnt werden.

Meistgesehen

Artboard 1