In der Nachwuchsförderung sollen neue Wege eingeschlagen werden. Dies beschlossen die Mitglieder der Musikgesellschaft Regio Wi-Wa an ihrer diesjährigen Hauptversammlung einstimmig. Der Verein aus Wangen a.A. und Wiedlisbach wird die Zusammenarbeit mit der Musikschule Bipperamt verstärken und künftig die „Jugend-Band Bipperamt“ mittragen. Dieses Ensemble der Musikschule bietet Jugendlichen die Gelegenheit, das Zusammenspielen mit anderen zu üben, bevor sie in einen Verein eintreten. Die MG Regio Wi-Wa wird zudem interessierte Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden Wangen a.A. und Wiedlisbach, die eine Ausbildung an der Musikschule aufnehmen möchten, beratend unterstützen und ihnen nach Möglichkeit ein Instrument zur Verfügung stellen.

Aus Kapazitätsgründen kann die MG Regio Wi-Wa im Jahr 2018 anlässlich des Ferienpasses Wangen a.A. leider keinen Kurs anbieten. Es wurde jedoch beschlossen, stattdessen wieder mindestens eine Instrumentenvorstellung für Kinder, Jugendliche und interessierte Erwachsene zu organisieren. Der Verein hofft, auf diese Weise das Interesse an der Blasmusik in den Gemeinden Wangen a.A. und Wiedlisbach aufrechterhalten und neue Mitglieder gewinnen zu können. 

Jahreskonzert mit dem Jodlerclub Randflueh

Dies ist auch dringend nötig, zählt die MG Regio Wi-Wa derzeit doch nur noch 15 Mitglieder, die teils von weit her zu den wöchentlichen Proben anreisen. Dadurch wird es auch immer schwieriger, die zahlreichen Auftritte in den beiden Gemeinden absolvieren zu können. Nicht zuletzt dank vieler treuer Aushilfen gelingt es der MG Regio Wi-Wa jedoch immer wieder, mit attraktiven Konzerten zu überraschen. Nach dem letztjährigen erfolgreichen „Evening Concert“ gemeinsam mit den Bag-Pipers of Wangen a/A und der MG Recherswil wird der Verein in diesem Jahr eine neue Zusammenarbeit wagen: Sozusagen als Vorgeschmack auf das Kantonale Jodlerfest in Wangen a.A. wird die MG Regio Wi-Wa an ihrem Jahreskonzert den Jodlerclub Randflueh aus Wiedlisbach als Gast begrüssen. Das Konzert findet am 14. April 2018 in der Froburg Wiedlisbach statt.

An der Hauptversammlung appellierten Präsidentin Karin Fischer und Dirigent Bruno Christ an die Mitglieder, die Proben regelmässig zu besuchen und aktiv an den diversen Auftritten mitzuwirken. Denn nur attraktive Konzerte und Ständeli könnten ehemalige und aktive Musikantinnen und Musikanten aus der Region dazu bewegen, sich dem Verein anzuschliessen. Werner Neuenschwander hat diesen Schritt bereits vor 30 Jahren getan. Aus diesem Grund konnte der Vereinsfähnrich an der Hauptversammlung besonders geehrt werden. Er wird am diesjährigen Oberaargauischen Musiktag in Herzogenbuchsee zum kantonalen Veteranen ernannt.

Weitere Informationen: http://www.wi-wa.ch