Vor ein paar Tagen fand im Fröschensaal die 6. GV der UHC Wild-Tigers Härkingen-Gäu statt.

Nach einem feinen «Znacht» begrüsste Vizepräsident Philipp Flückiger die 49 stimmberechtigten Personen (für unter 16 Jährige Mitglieder, dürfen deren Eltern für Ihr Kind abstimmen). Als Gäste waren Urs Jäggi von der Bürgergemeinde und Yvonne Loosli als «Revisorin» anwesend.

Unter Demissionen wurden folgende Vorstandsmitglieder, mit je einem Präsent verabschiedet: Jochen Hummel ( Präsident ),  André Strub (Chef SPOKO), Silvan Studer (Beisitzer). Alle drei werden jedoch als Trainer in verschiedenen Teams erhalten bleiben. Zudem ist Silvan Studer weiter als J&S Coach tätig. Den Vorstand verlassen ebenfalls Monika Perra (Aktuarin) und Sandro Misteli (Beisitzer). Somit musste mit Ausnahme des Vizepräsidenten Philipp Flückiger ein komplett neuer Vorstand gewählt werden. Dass die Wahlen für den neuen Vorstand hohe Wellen werfen, war im Umfeld des Vereins vor der GV gut zu spüren. Die Stimmenthaltung einiger zurückgetretener Vorstandsmitglieder zur Wahl von mehreren neuen Vorstandsmitgliedern veranlassten wenige stimmberechtigte Eltern sich der Stimme ebenfalls zu enthalten. Die vorgeschlagenen Personen wurden dennoch ohne Gegenstimmen in den Vorstand gewählt. Dieser setzt sich neu wie folgt zusammen: Stefan Feuz (Präsident), Philipp Flückiger (Vizepräsident), Andrée Kaufmann (Aktuarin), Astrid Bitterli (Finanzen), Joel Mumenthaler (Sport), André Schmid (PR / Medien) und Thomas Heller (Organisation / Spielbetrieb).

Nach der Annahme der Wahl zum neuen Präsidenten führte Stefan Feuz durch die restlichen Traktanden der GV. So konnte er bei der Jahresrechnung bei einem Umsatz von CHF 70000.00 einen Gewinn von CHF 8900.00 präsentieren. Somit befindet sich der Verein nach den Gründungsjahren in einem guten und stabilen finanziellen Zustand. 

Im sportlichen Bereich wurden bei allen JuniorenInnenteams gute Resultate erreicht. Hier ist natürlich der Vizeschweizermeistertitel der A-Juniorinnen zu erwähnen, die zum dritten Mal in Folge Regionalmeister wurden und somit wieder an der Finalrunde teilnehmen durften. Die Damen schafften den Aufstieg in die 2.Liga knapp nicht. Das Team um Trainer Joel Mumenthaler erreichte aber den ausgezeichneten
2. Rang. Das Herrenteam konnte den Abstieg in die 5.Liga leider nicht verhindern. Durch den Abstieg verliessen langjährige Teammitglieder das Team. Somit kann in der neuen Saison leider kein Herrenteam mehr gestellt werden.

Zu den 31 neuen Mitglieder stehen 9 Austritte gegenüber. Somit zählt der Verein 136 Mitglieder, davon 93 JuniorInnen in
7 Teams, 20 Aktiv- und 23 Passivmitglieder.

Unter dem Traktandum « Ehrungen» überreichte Stefan Feuz dem Gründungsmitglied Roman Müller für seine langjährige Arbeit im Vorstand und für die Ausübung verschiedener Aemtli die Ehrenmedaille.

Zum Abschluss überbrachte Präsident Urs Jäggi die Grüsse der Bürgergemeinde. Er fand die passenden Abschlussworte an diesem Abend. Mit Glückwünschen für eine gute und unfallfreie Saison beendet Stefan Feuz danach die GV.