Am Sonntag wurde im Schützenmattschulhaus in Solothurn zum zweiten Mal die Jugendkorbballmeisterschaft des Regionalturnverbandes Solothurn und Umgebung (RTVSU) ausgetragen. Die Mannschaften Baloise Bank SoBa und Deitingen 2 holten sich jeweils in ihren Kategorien den Sieg.

Gewertet wurde an der Jugendkorbballmeisterschaft in den zwei Alterskategorien U16 und U14. Da nur neun Mannschaften starteten, wurde über die Kategorien hinweg jeder gegen jeden gespielt. „Die Mannschaften hatten dadurch die Möglichkeit mehr Spiele zu bestreiten“, erklärt Organisator Felix Wirth. Bei einem Altersunterschiede vom Jüngsten mit neun Jahren bis zum Ältesten mit 16 Jahren waren die körperlichen Unterschiede teilweise auffällig. Trotzdem ergaben sich daraus spannende Spiele. Denn was manchmal an Grösse fehlte, wurde mit viel Einsatz wettgemacht und der Gegner durch Schnelligkeit überrascht.

Erneut Titel geholt

Die Meisterschaft wurde an zwei Tagen ausgetragen. Nach der ersten Runde im Dezember in Messen lag Deitingen 2 in der Kategorie U14 bereits weit in Führung und konnte auch in der zweiten Runde wiederum alle Spiele für sich entscheiden. Damit holte sich Deitingen 2 auch in diesem Jahr den ersten Platz. In der Kategorie U16 hatte in Messen Baloise Bank SoBa die Nase vorn. Sie konnten in der zweiten Runde weiter punkten und verwiesen den Vorjahressieger Deitingen 1 auf den zweiten Platz.

Gemeinsamer Nutzen

Am gleichen Wochenende wurde im Schützenmatt die Korbballmeisterschaft des TV Solothurn Stadt durchgeführt. Da bei den Damen am Sonntag weniger Mannschaften starteten, fand die Jugendkorbballmeisterschaft überschneidend statt. So konnte die Infrastruktur doppelt genutzt werden und der Nachwuchs bei weiteren spannenden Matches zusehen.