Männerturnverein Kappel

Männerturnverein Handstand am Stammtisch, Kappel, wandert auf dem «Holzweg Thal» bei Balsthal

megaphoneVereinsmeldung zu Männerturnverein Kappel
Foto der Personen der Wanderung "Holzweg Thal" auf der Wanderweg von Balsthal, Pfadiweg zum Übergang des Augstbachs

Foto der Wandergruppe MTV Habdstabd am Stammtisch

Foto der Personen der Wanderung "Holzweg Thal" auf der Wanderweg von Balsthal, Pfadiweg zum Übergang des Augstbachs

Männerturnverein Handstand am Stammtisch, Kappel, wandert auf dem «Holzweg Thal» bei Balsthal

Ziel der Wanderung war der Holzweg des Naturparks Thal, der auf den Gemeindegebieten von Balsthal und Holderbank SO liegt und von einer breiten Trägerschaft unterhalten und zahlreichen Sponsoren unterstützt wird. Die von Künstler Sammy Deichmann erstellten Installationen zusammen mit den jeweiligen Infotafeln sollen gemäss der Homepage «Holzweg Thal» zum Verweilen einladen. Ebenso soll der Besucher den Wald und das Holz sinnlich erleben.

Von der Busstation Balsthal Pfadiheim aus wurde die Wanderung gestartet. Sie führte bald zum Übergang des Augstbachs und zum anschliessenden Aufstieg zu einem Teilstück der «Römerstrasse», die an dieser Stelle in Richtung St. Wolfgang ein beachtliches Gefälle aufweist. Die immer noch gut sichtbaren Karrengleise der seinerzeitigen Fuhrwerke aus längst vergangenen Zeiten wussten zu beeindrucken.

Weitere Haltepunkte auf dem Weg waren die Installationen «Wolke» und «Holzklang» im Gebiet «Unterer Stalden». Der Pfad stieg nun dem südlichen Berghang entlang im «Staldenhölzli» an und mündete in einen gut in die Landschaft eingepassten Holzsteg (Installation «Steg»).

Weitere «hölzerne» Blickfänge folgten mit «Holzwelten» und dem «Torweg»; sie begleiteten die Gruppe auf dem Weg zur Ruine «Neu-Falkenstein». Einige stiegen dort zu den höher gelegenen ehemaligen «Stockwerken» auf und wurden dafür mit wunderschönen Aussichten belohnt. Der mittelsteile Abstieg auf schmalem Pfad nach St. Wolfgang erforderte aufmerksames Gehen. Bald wurde Balsthal durch die Aussenquartiere erreicht und im Restaurant Kornhaus des Hotels Balsthal zum Schlusstrunk eingekehrt. Zusammen mit den feinen Plättli wurde der Besuch genussvoll beendet.

Eine in schöner Umgebung eingebettete Wanderung mit viel neuen Informationen über den Naturwerkstoff «Holz» fand damit ihren Abschluss.  

Von Hugo Moos

Meistgesehen

Artboard 1