Der Mannschaftssport Lacrosse hat seinen Ursprung in Nordamerika und wird heute auf der ganzen Welt gespielt. In der Schweiz starteten die Herren am vergangenen Wochenende in die elfte Saison. Der jüngste Club der Liga, die Solothurn Ambassadors, führten diesen ersten Spieltag der neuen Saison durch. Er empfingen auf der Schützenmatte in Luterbach fünf der insgesamt acht Teams. Im ersten Spiel setzte sich Langenthal knapp mit 7:6 gegen Fribourg durch. Das Team aus der Westschweiz verspielte die frühe Führung beim Stand von 1:3, als Langenthal zu fünf Tore in Folge kam und so entscheidend davonziehen konnte.

Im zweiten Spiel des Tages schlug Olten, amtierender Vize-Meister der Liga, das Team aus Bern mit 7:3. Auch hier waren es fünf Tore in Folge, welche in der zweiten Spielhälfte das zuvor ausgeglichene Spiel zu Gunsten von Olten entschieden. Die Gastgeber, die Solothurn Ambassadors, traten im letzten Spiel des Tages gegen den zehnfachen und amtierenden Schweizermeister Zürich an. Im ersten Viertel konnten die Solothurner, die in ihre vierte Saison starteten, mit drei Toren davonziehen, bevor es den Zürcher Gästen zum ersten Mal gelang, den Ball im Solothurner Tor zu versenken. Solothurn kämpfte weiterhin stark, und konnte den Vorsprung immer wieder herstellen. Zum Schlusspfiff stand es 9:7 und der erste Sieg der Solothurner gegen Zürich war Tatsache! Was für ein Saison-Start!

Der nächste Spieltag der Herren findet am 15. September in Olten statt, dort stehen sich dann Solothurn und Olten im Kantonsderby gegenüber. Anpfiff ist um 15:00. Die Saison der Damen beginnt am 8. September in Basel, danach spielen die Teams am 22. September in Olten. Olten stellt dabei ein eigenes Team, der junge Solothurner Club mischt als Teil einer Spielgemeinschaft mit. Und bereits Ende Monat, am Sonntag 30. September, gastiert die Herren-Liga wieder in Luterbach, wo die Saison für die Teams aus der Region so erfolgreich begonnen hat.