Die Guggenmusik Chräieschränzer sind in das 30. Vereinsjahr gestartet. Am 24. + 25. August 2019 ging es dann auf die zweitägige Jubireise. Nati Rütimann und Janick Sulser organisierten für die 39 Reisenden ein Reise ins „Ungewisse“. Mit dabei war auch das „jüngste Ehrenmitglied“. Anlässlich der GV im Mai wurde Dominik Aebischer als neues Ehrenmitglied gewählt. Bis zu seinem Geburtstag im Juli konnte dies geheim gehalten werden, um ihm die Ehrenmitgliedschaft und ein Ständeli als Überraschung zu übergeben.

Die Chräie trafen sich am Samstagmorgen im Gasthof von Arx, um dann gestärkt mit Kaffee und Gipfeli in den Car zu steigen. Wo ging die Reise wohl hin? Der Car fuhr dann Richtung Berner Oberland, genauer gesagt nach Bönigen. Die Fahrt mit dem Jeatboat war das Ziel. Regenmantel und Schwimmwesten wurden verteilt. In vier aufregenden Fahrten mit Spass, Nervenkitzel und viel, viel Wasser haben wir den Brienzersee kennen gelernt. Das tolle Apéro an Land verkürzte die Wartezeit. Die nassen Kleider waren in der Sonne sogleich wieder getrocknet und es konnte weitergehen.

Da der nächste Treffpunkt am Abend beim Bahnhof Interlaken war, weilten die Einten im Freibad in Bönigen und die Anderen machten Interlaken unsicher. Fast pünktlich ging es mit der Carfahrt weiter nach Stechelberg. Zu hinterst vom Lauterbrunnerthal assen wir gemütlich unser Abendessen und verweilten den Abend bei einem guten Getränk mit Jassen, Darts und einem Chräie-Quiz.

Gestärkt vom Morgenessen ging es am Sonntag gleich mit der Wanderung los. Vom Stechelberg liefen wir nach Lauterbrunnen und machten einen Aufenthalt bei den Trümmelbachfälle. Erstaunlich, wie viel Wasser sich über Millionenjahre durch das Gestein gekämpft hat. Nach der Wasserbeobachtung genossen wir noch unser Lunchpacket auf der Wiese und marschierten nach Lauterbrunnen weiter, wo der Car für die Rückreise wartete.

Nach viel Verkehr auf der Autobahn kamen wir am Abend wieder in Egerkingen an und blicken auf eine lustige und gemütliche Jubiläumsreise zurück.

 Janick Sulser