Anlässlich der 76. Generalversammlung der Männerriege Subingen konnte diese auf ein tolles Jubiläumsjahr 2018 zurück schauen. Das Jahr 2018 startete mit der Teilnahme von je einer Mannschaft an der Kant. Volleyball - Wintermeisterschaft des SOTV und der Faustball -Wintermeisterschaft des Regional Turnverbandes Solothurn und Umgebung. Im Frühling bereiteten sich die Turner dann auf die Teilnahme am Kantonalturnfest im Niederamt vor, wo eine Mannschaft im Wettkampf 'Fit & Fun' teilnahm. Während den Sommerferien wurde ein reichhaltiges Sommerprogramm angeboten, welches auch von vielen Turnern rege besucht wurde. Der Spätsommer stand dann ganz im Zeichen der 75 Jahre Jubiläumsfeier. Am Abend des 1. September trafen sich die Turner in ihrer neuen Vereinsbekleidung bei der Kath. Kirche in Subingen, wo anlässlich eines kleinen, ökumenische Gottesdienstes den verstorbenen Turnkameraden gedacht wurde. Darauf begab sich die muntere Schar geschlossen zum Mehrzweckgebäude, wo sie durch Angehörige, sowie Behörden- und Vereinsdelegationen empfangen wurde. Nach einem reichhaltigen Apero begann die würdevoll organisierte Jubiläumsfeier unter tatkräftiger Unterstützung des Turnvereines. Am 2. September durften wir dann den Spieltag 35/55 + für den Solothurner Turnverband durchführen. Während des Jahres erarbeiteten Jörg Ludäscher und Hans Sauser eine Festschrift '75 Jahre Männerriege Subingen'. Dieses Nachschlagewerk konnte anlässlich der Generalversammlung jedem Turner abgegeben werden.

An der Generalversammlung konnten mit Sepp Luppi, Peter Vogt, Marco Leist und Daniel Vögele auch vier neue Turnkameraden im Verein begrüsst werden. Im Vorstand gab es zwei Wechsel zu verzeichnen. An Stelle von Kurt Zehnder amtet neu Urs Kröplin als Vice - Präsident. André Hofmann übernahm von Jürg Kröplin das Amt des Beisitzers. Durch die Versammlung wurde ein reichhaltiges Jahresprogramm mit dem Besuch des Eidg. Turnfestes in Aarau genehmigt. Als Vereinsmeister durften sich Ueli Ess und André Hofmann feiern lassen. Zum Schluss der Versammlung bedankte sich Matthias Kummli im Namen der Frauenriege und des Turnvereines für die gute Kameradschaft und Zusammenarbeit innerhalb der Turnerfamilie Subingen.