Bereits zum zweiten Mal durfte der Verein Feldküche 1903 beim Hilari Start ihren selber gekochten Glühwein an die Narrenschar verteilen. Dies bedeutete für sechs Vereinsmitglieder, dass sie früh aus den Federn mussten und dies bei angesagtem Dauerregen. Um 06:45 Uhr war Befohlene Abfahrt in Rüttenen in Richtung Solothurn zum Kreuzackerplatz. Dort wurde alles eingerichtet und vor allem musste der Glüh-wein um ca. 08:00 Uhr für die anwesenden Narrenschar Warm und Süffig bereit sein, genauso gut wie letztes Jahr auf dem Roten Platz beim Amthaus. Der Küchenchef von Arb Michael übernahm das Zepter beim Kochen und der Präsident Brudermann Harry für den Rest. Um 08:15 Uhr war es soweit, der Verein Feldküche 1903, aus Rüttenen, konnte die Narrenschar mit ihrem selber gebrauten heissen Glühwein aus ihrer sehr Liebevoll restaurierten «Gulaschkanone» mit Baujahr 1903, verköstigen. Der Ober Ober André Suntinger Dankte uns für den wiederum sehr guten und geschmackvollen Glühwein, welcher sehr grossen Anklang fand bei der ganzen Narrenschar. Gegen Mittag und voll durchnässt, ginge es ums Aufräumen und Retablieren unserer Materialien. Für unseren Verein war es wiederum ein sehr gelungener Anlass und wir konnten unseren Verein Feldküche 1903 nach aussen Präsentieren.

Präsident Brudermann Harry